Tag: Wasser

Ich war kurz einkaufen: Jeans, Gilet und Armani Hosen

Ich musste nur schnell im nahen Shoppingcenter Market Village ein gebratenes Hühnchen, Brot und Salat einkaufen. Dabei blieb ich in einem der temporären Geschäfte hängen, weil es dort Jeans in allen Qualitäten und Farbtönen gab. Ich brauchte unbedingt Jeans im engen Beinschnitt. Der Verkäufer musterte mich und meinte, ich bräuchte Grösse 36×32 (Weite/Länge). Anprobiert und passt!

Beutel mit elektrolytischem Pulver für einen Bidon à 500ml

2 Jeans in unterschiedlichen Blau-Tönen der Marke Levis Lee habe ich gekauft. Gekostet haben mich beide zusammen 1’000 THB, das sind etwa SFr. 32.–

Nebendran war die Apotheke. Dort kaufte ich einer 50er Packung mit elektrolytischem Pulver fürs Radfahren. Kostenpunkt 250 THB (entsprechend SFr. 8.–)

Und zu guter letzt fuhr ich noch zum Wasseramt, wo ich die Wasserrechnung für den vergangenen Monat zu bezahlen hatte: Kostenpunkt: 65 THB (entsprechend SFr. 2.–)

Gilet und Armani-Hosen

14. Feb. 2020: Gilets mit Thaiseide

Beinahe hätte ich es vergessen: In den letzten Tagen habe ich mich für die bevorstehenden Feierlichkeiten im Kosovo eingekleidet. Ich habe mir 2 Gilets mit Thai-Seide als „Brustschmuck“ sowie 2 Hosen à la Armani und hellbeige marmoriert machen lassen. Ich gefalle mir selber! Habe gut ausgewählt.

Ob ich günstig eingekauft habe, weiss ich nicht. Die beiden Gilets haben 4’000 THB gekostet, die beiden Hosen 3’000 THB, d.h. zusammen 7’000 THB, entsprechend SFr. 220.–

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2020/02/12/ich-war-kurz-einkaufen-jeans-gilet-und-armani-hosen/

4. Dez. 2015: Wasseralarm in meinem Haus

Auch das ist Thailand: kein Wasser ⇔ mein Wassser-Tank war leer

Hua-Hin Soi94 Wassertank und Pumpe

Heute Donnerstag früh, 4. Dez.  wollte ich nach dem Aufstehen duschen. Aber es kam kein Wasser. Dann ein kurzer Marsch ums Haus zum 2-3 m³ Wassertank. Die Leiter hoch, ein Blick durch das Mannsloch und was sehe ich: Viel Luft und ganz wenig Wasser. Die Wasserpumpe pumpte nur noch Luft!

Ein deutliches Signal, dass ich in den letzten beiden Tagen alles Wasser verbraucht haben musste. In der Tat musste ich 3 Maschinen Schmutzwäsche der Bangkoker-Tage waschen. Scheinbar lieferte in dieser Zeit die Gemeinde kein Wasser, so wurde der Tank leer und leerer.

Man muss wissen, dass in Thailand nur stundenweise Wasser geliefert wird, weshalb jedes Haus über einen Wassertank mit Wasserpumpe verfügt.

Die Ursache: Reparatur einer defekten Wasserleitung über 3 Tage

Als ich eine Stunde später auf den Markt fuhr, um Mangos zu kaufen, sah ich beim nahen 7eleven-Shop einen Bautrupp mit 5 Männern, die im Schweisse ihres Angesichtes ein grosses Loch in die Beton-Strasse pickelten. Flugs hielt ich an und versuchte zu erkunden, ob dies etwa die Wasserleitung zu meiner Überbauung sein könnte. Ich spreche nur wenige Worte Thai. Deshalb muss ich komisch ausgesehen haben, als ich versuchte das „Duschen“ nachzuahmen. Sie nickten zwar, was aber in Thailand wenig bedeuten muss, denn ein Thai sagt schnell ja. Er will niemanden enttäuschen.

Ich hatte mich bereits darauf eingerichtet, mich vor dem ins Bett gehen mit Trinkwasser aus Flaschen abzuduschen, als es auf einmal hinter dem Haus zu rauschen begann. Zuerst dachte ich an Regen, aber es war Wasser, das in den Wassertank lief.

Es ist typisch Thailand: Niemand informiert die Betroffenen, wenn ein paar Stunden oder Tage kein Wasser geliefert werden kann.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2015/12/04/4-dez-2015-wasseralarm-in-meinem-haus/

Stromunterbruch … kein Wasser, kein WC, kein Licht, kein Internet

Heute Donnerstag, 22. Okt. um 17:45 Uhr …klick … Licht aus – Fernsehbild aus – Chat mit Nicole aus

stromausfall-300x253Ja gut, werdet ihr sagen und mit den Schultern zucken. Aber die Konsequenzen in Thailand sind um einiges schwerwiegender: Ohne elektrischen Strom fliesst kein Wasser mehr, denn jedes Haus verfügt über eine Wasserpumpe, um fliessendes Wasser aus dem hauseigenen Wassertank zu pumpen. Dann kann man sich auch nicht die Hände waschen, den verschwitzten Körper duschen und noch weniger das WC spülen. Es fliesst kein Wasser! Aus diesem Grund steht bei mir neben dem WC-Klosett ein Wasser-Eimer mit etwa 10-20 Liter Reserve-Wasser.

Nach 30 Minuten war der Spuk vorbei. Das Licht ging an. Man konte die Hände waschen und eine Viertelstunde später war auch Internet wieder verfügbar und ich konnte das unterbrochene Chat mit Nicole fortsetzen.

Thailand ist ein spannendes Land. Hier lernt man, mit den natürlichen Ressourcen bewusst umzugehen und sie zu lieben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2015/10/22/stromunterbruch-kein-wasser-kein-wc-kein-licht-kein-internet/