16. – 31. Jan. 2024: Täglicher Live-Ticker vom Thai-Max

+++ Ski-Gemetzel +++ Jek Piek Restaurant +++ bz-Kündigung +++ Regen mit Temperatursturz +++ Ohrendruck +++ Mönche, Naga und Tempel +++ Schwimmbad +++ Sauna +++ Dior +++ Schreib- und Tipp-Fehler +++ Mein russischer Nachbar +++

Live Ticker

In meinem täglichen Live-Ticker berichte ich aktuell von meinen Erlebnissen. In gesonderten Berichten schreibe ich über aussergewöhnliche Erlebnisse und Gedanken

Mi, 31. Jan: Schwimmen, Sauna, Massagen

In dieser Jahreszeit stehen diese Aktivitäten im Vordergrund. Es wird wieder wärmer und ich geniesse das Relaxen. Zudem habe ich noch meine Foto-Arbeits-Rückstände zu bewältigen. Mit Schreck habe ich auch festgestellt, dass ich bald wieder nach Hause fliegen werde, am 12. März notabene

Fr./Sa. 26./27. Jan: Und das Gemetzel geht weiter

Ich habe kürzlich über die gefährlichste Sportsart berichtet: das Skifahren. In Cortina d’Ampezzo (It) hat es an diesem Wochenende wieder einige „Bänder“ gekostet. Diese Bänder werden gebraucht, um das Knie zusammenzuhalten. Die Verunfallten waren alles Spitzenfahrerinnen, sogar die Beste der Besten die Shiffrin, Corinne Suter, ihres Zeichens Weltmeisterin. Michelle Gysin waren von den Ausfällen betroffen. Allein an der Freitags-Abfahrt sind 12 Fahrerinnen mit zum Teil schweren Verletzungen ausgeschieden. Am Samstag und Sonntag waren wiederum mehrere Helikopterflüge nötig.

Fr, 26. Jan: Essen im „Jek Piek Seafood Restaurant“

Das „Jek Piek“ Restaurant ist schon lange nicht mehr nur mein Geheimtyp. Es gehört zu den Besten in Hua Hin. Gestern war ich wiederum dort zum Dinner. Bereits um 17 Uhr war ich vor Ort, denn dann öffnet es, und bereits kurze Zeit später sind alle Tische besetzt. Wir assen 45 Minuten und gaben dann den Tisch frei für die nächsten Gäste. Die Warteschlange war mittlerweilen auf über 20-30 Personen angestiegen.

Was assen wir? einen grillierten Fisch und Shrimps im Teig. Beides war excellent. Ein Erlebnis!

26. Jan. 2024: Jek Piek Seafood: Man beachte die Warteschlange um das Restaurant

Zeitungs-Abo „bz-Basel“ gekündigt

Habe mein erst im Oktober abgeschlossenes Zeitungs-Abo „bz-Basel“ gekündigt. Im bin enttäuscht ob dem Angebot und Inhalt: viel regionaler BlaBla und wenige redaktionelle Beiträge über Nationale- und Welt-Politik. Zudem ist über Nacht die Redaktion geschlossen. News gibt es erst ab Arbeitsbeginn am Morgen, was für mich in Thailand bedeutet, dass ich bis 12-13 Uhr Thailand-Zeit auf Neuigkeiten warten muss. Damit werde ich frei für die Flat-Rate „Pressreader

Fr, 26. Jan: Immer noch bedeckt, Zeit für Hausarbeit

Ich hoffte auf sonniges Wetter, aber es war am Morgen immer noch bedeckt. Ich habe die Ausfahrt und Besichtigung der Tempel in Cha Am um eine Woche verschoben. Deshalb Hausarbeit, mein Bett neu angezogen und Wäsche gewaschen.

Meine Geburtstags-Orchideen sind immer noch prächtig. Eine wunderbare Blütenpracht. Die Orchideen, die ich mir anschaffte, als ich ankam, haben bereits wieder ausgeschlagen und werden in den nächsten Tagen neu aufblühen.

Do, 25. Jan: Heute Nacht war es nur 22oC warm/kalt

In der Tat, als ich heute Do-Morgen aufwachte zeigte das Thermometer 22oC. Für Thai-Verhältnisse „kalt“. Die Thais schützten sich mit Winterkleidung sprich Daunenjacken auf den Rollern. Vor dieser Kälteperiode sank die Temperatur in den Nächten höchstens auf 27oC.

Ich arbeitete am überfälligen Bericht „Daniela in Thailand“. Die vielen Fotos müssen bearbeitet werden. Darin bin ich pinkelig. Ich veröffentliche kein Foto, das ich nicht angeschaut, zugeschnitten und Farben optimiert habe. Auch Fotos aus dem Handy werden strahlender und aussagekräftiger, wenn man es aufgearbeitet hat.

Am Nachmittag genehmigte ich mir eine Oel-Thai-Massage. Es hat meinem Körper und meiner Seele gut getan.

Mi, 24. Ja.: weiterhin Regen und Temperatursturz

Der Regen ging dann während der ganzen Nacht in einen Landregen über. Es wird wahrscheinlich am heutigen Mittwoch weiterregnen. Gut für die Natur und die ausgetrockneten Böden. Gemeinsam mit dem Regen kam es zu einem Temperatursturz um etwa 5oC. Ich brauchte nachts eine Decke, denn die Temperatur fiel auf etwa 25oC …. eigenartig wie sich der Körper an höhere Temperaturen gewöhnt und anpasst!

Di, 23. Jan: Sauna und erster Regen seit Mitte November

Den Nachmittag verbrachten wir in der Sauna. Es war bereits bedeckt und etwas kühler. Nach dem feinen obligatorischen Essen, abends um 21.20 Uhr begann es tatsächlich zu regnen. Etwa 10 Minuten hatte die Ueberraschung gedauert. Nach meiner Erinnerung hatte es letztnals Mitte November geregnet. Also vor etwa 2 Monaten.

Mo, 22. Jan. : Beim Ohrenarzt wegen meines angeschlagenen Gehörs

Seit meiner Influenza vor 1 Monat leide ich immer noch unter einer Gehörschwäche am linken Ohr. Heute war ich zur Kontrolle bei der Ohrenärztin Pathra Chaiyanam im BKK Hospital. Sie mass den Ohren-Druck und machte einen Gehörtest im schalldicken Testraum. Mein Problem: der Ohrendruck! Ich muss weiterhin den Nasenspray nehmen und mich vor Abflug im März nochmals bei ihr melden, um zu kontrollieren, dass der Druckausgleich funktioniert. Im Flugzeug sei ein mangelhafter Druckausgleich gefährlich!

Fr, 19. Jan.: Zeremonie mit 300 Mönchen – Grösste Naga-Statue Thailands

Es war nur ein Ausflug geplant. Daraus wurde ein grossartiges Erlebnis, denn im Nachbarstädtchen Cha-Am haben 300 Mönche einen neuen Tempel eingeweiht. No nie habe ich derart viele Mönche auf einem Haufen gesehen.

Anschliessend fuhren wir zum „Wat Tham Chaeng“, ebenfalls in Cha Am gleich neben der Immigration, wo im vergangenen September Thailands grösste Naga-Skulptur eingeweiht wurde. Ein gewaltiges Monstrum mit 31 m Höhe und 225 m Länge. Es hat mich stark beeindruckt.

Meine Elektro-Monats-Rechnung (Nov./Dez.2023)

Meine Wasser- und Elektro-Rechnungen werden direkt über mein thailändisches Bankkonto abgerechnet. Die Elektro-Monats-Abrechnung für Nov/Dez 2023 erhielt ich soeben: 592 THB, das entsprechen etwa SFr. 16.–

Do, 18. Jan.: Schwimmbad -> ein Jungbrunnen

Letztes Jahr war ich regelmässiger Gast im nahen Schwimmbad. Heute startete ich neu und bezahlte für 1 Monat 500THB (SFr ca, 12.50). Ich muss etwas für meinen geschundenen Körper tun.

Und wie gut hat es mir getan! Mein Körper ist aufgeblüht. Meine Muskeln haben etwas geleistet. Ich fühle mich glücklich! Ich freue mich bereits aufs nächste Mal!

Di, 16. Jan: Sauna-Day

Jeweilen am Dienstag gehe ich in die Jintana-Spa in Soi102 zur Sauna. Obwohl die Aussentemperatur über 30 Grad ist, geniesse ich das Schwitzen und das anschliessende relaxen auf der Liege. Getrübt wurde heute der Spass durch um die 10 „mittelalterlichen“ Russinnen, die sich breit machten und die Liegen reservierten, aber nicht benutzten. Oder waren es etwa Ukrainerinnen? Ich hasse das Russen-Volk

Polstergruppe im Dior-Design

Ich musste meiner Polstergruppe einen neunen Auftritt verpassen und habe bei Lazada diese „Dior-Bettlaken“ gekauft. Nun sieht das Ganze viel besser und einladender aus. Nun fehlen noch ein paar passende Kissen und bessere Bilder.

Schreib- unad Tip-Fehler

Die Fehler-Hexe lässt mich nicht n Ruhe. Immer wieder schlägt sie zu. Ich lese zwar jeden Beitrag mehrmals durch, auch am Tag danach, und dennoch platziert sie irgendwo die verflixten Ungetüme. Es ist ein dauernder Kampf. Ich bitte um Entschuldigung!

Mein russischer Nachbar ist ausgezogen

Ohne irgendein Anzeichen ist mein russischer Nachbar samt Frau und Kind ausgezogen. Ich hatte mit ihm keinen Kontakt, was ja auch besser war. Aber es interessiert schon einem, wenn das Haus auf einmal leer dasteht! Trotz allem nehme ich an, dass er freiwillig eine andere Bleibe gesucht und gefunden hat. Vielleicht etwas günstigeres oder etwas feudaleres, denn Geld muss er gehabt haben.

Print Friendly, PDF & Email

Anmeldung für das Thailand-Newsletter

Ich möchte alle 2-3 Monate über deine Erlebnisse und Beiträge informiert werden 😎

Ich versende keine Spams !

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2024/01/31/16-31-jan-2024-taeglicher-live-ticker-vom-thai-max/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Secured By miniOrange