Schlagwort: Fasnacht

23. Feb. 2015: Basler Fasnacht – Morgestraich um 10 Uhr

Basler Morgestraich bei 28Grad C

Basler Morgestraich bei 28Grad C

 

10 Uhr – Morgestraich Marsch

Ihr habt es richtig gelesen, der diesjährige „Basler Morgestraich“ hat um 10 Uhr begonnen, wobei mir versichert wurde, dass man dabei weder der SVP noch den FC-Basel-Hooligans nachgegeben habe.

Heute war der grosse Tag für uns Basler. Start der Basler Fasnacht mit dem Morgestraich. Ich habe in der Nacht zuvor wunderbar geschlafen und bin um etwa 7 Uhr aufgestanden. Dann habe ich gemütlich geduscht, auf der Terrasse gefrühstückt, anschliessend meine Mails beantwortet, den Blumen draussen noch Wasser gegeben und dann kam der grosse Moment der Fernseh-Uebertragung durch „telebasel“:

Nur noch wenige Sekunden bis zum Start … 3 – 2 – 1 – Licht aus – Es war 10 Uhr morgens –  die Trommler und Pfeiffer starteten mit dem Basler Marsch „dr’Morgestraich“.

Derweil es hier in Thailand angenehm warm war. Man konnte kurze Hosen und dünne Shirts ertragen, war es auf der anderen Seite der Erdkugel in Basel saukalt, um die 0ºC und später dann auch noch nass.

Es war das erste Mal, dass ich bewusst aus Thailand den Morgestraich erlebte. Klar fehlte etwas, aber es hatte auch grosse Vorteile:  Ich musste nicht mitten in der Nacht aufstehen, es genügte am Vormittag um 10 Uhr den Fernseher über Internet einzuschalten. Bei 28ºC und blauem Himmel begannen für mich die drei schönsten Tage.

Basler Fasnacht 2014 MorgestraichLetztes Jahr war ich live an der Basler Fasnacht dabei. Dieses Jahr verfolge ich die Basler Fasnacht über „telebasel“ und s’Internet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2015/02/23/23-feb-2015-basler-fasnacht-morgestraich-um-10-uhr/

10. März 2014: Zurück in Basel, bereit zur Basler Fasnacht

Basler Fasnacht MorgestraichGestern Sonntag-Abend bin ich in der Schweiz gelandet. Heute früh um 4 Uhr ist es wieder soweit: Basler Fasnacht

Der Morgestraich (Morgenstreich) am Montagmorgen nach Aschermittwoch um 04:00 Uhr ist der Auftakt der Basler Fasnacht. Zu diesem Zeitpunkt wird die Innenstadt vollständig verdunkelt, die Basler Stadtwerke löschen dort die Strassenbeleuchtung. Das einzige Licht kommt noch von den Laternen der Fasnachtscliquen, die darauf ihre Sujets (französisch für Themen) präsentieren. Vor den Cliquen wird eine grosse Zuglaterne getragen bzw. auf einem Wagen gerollt. Zudem trägt jeder Aktive eine Kopflaterne. Diese dient zugleich als Erkennungsmerkmal für Zugehörigkeit zur Clique, da die Fastnächtler am Morgenstreich traditionell keine einheitlichen Kostüme tragen. Diese offene Kleiderordnung wird Charivari genannt.

Auf das Kommando «Achtig! Morgestraich! Vorwärts, marsch!» ihres Tambourmajors setzen sich die Fasnachts-Cliquen in Marsch und beginnen mit ihren Trommeln und Piccolos das grösste Strassenkonzert der Welt. Der erste Marsch, der von allen Cliquen gespielt wird, trägt dabei den bezeichnenden Namen «Morgenstreich».

Zum Morgestraich haben auch viele Kneipen und Wirtschaften geöffnet und werden voraussichtlich für die nächsten 72 Stunden nicht mehr schliessen. Dort geniessen die Zuschauer die traditionellen Fasnachtsspeisen wie Mehlsuppe, Zwiebel- und Käsewähe (pikanter Zwiebel- bzw. Käsekuchen, der meist warm gegessen wird).

Auf nachfolgendem Link ein kleines Video des letztjährigen Morgestraichs

http://www.youtube.com/watch?v=GMzVBAdaqhM&feature=share&list=UUIS3ZYCwc20Gy108Y99OeRw&index=10

Bericht über die Basler Fasnacht 2014

Ueber meine Erlebnisse an der Basler Fasnacht berichte ich in meinem Sommer- oder Europa-Tagebuch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2014/03/10/10-maerz-2014-zurueck-in-basel-bereit-zur-basler-fasnacht/

18. – 20. Feb. 2013: Basler Fasnacht

Heute Montag-Morgen 18. Feb. um 4 Uhr ging es los: „Morgestraich vorwärts Marsch“ lautete der Befehl und die Trommler, Pfeiffer und Laternen marschierten in der abgedunkelten Stadt Basel los…. .und dies konnte ich hier in Thailand am Internet-Fernsehen verfolgen. In Basel war es 4 Uhr, hier in Thailand 10 Uhr.

Was ist an der Basler Fasnacht besonders?

Vielleicht der Name? Sie nennt sich „Fasnacht“ und nicht „Fastnacht“ oder sogar „Karneval“. Deshalb ist es ratsam, dass Besucher vom „grossen Kanton“ sprich Deutschland an diesen 3 Tagen ihren Mund nur zum Essen und Trinken benutzen. Wir zelebrieren die Fasnacht als etwas Ernstes gemischt mit viel Humor!

Die Basler Fasnacht ist die grösste Fasnacht der Schweiz und ist einzigartig in ganz Europa oder sogar weltweit. Sex und Freizügigkeit spielt keine Rolle und gibt es nicht, ja ist verpönt. Sie beginnt am Montag nach Aschermittwoch um 4 Uhr in der Früh und dauert exakt 72 Stunden.

«Die drey scheenschte Dääg», wie wir Basler die drei Fasnachtstage nennen, finden mehrheitlich unter freiem Himmel statt. Trommler, Piccolospieler, Gugge-Musiken, Wagen und Chaisen (vom kleinsten Handwagen bis zum 2-Spänner) ziehen musizierend und intrigierend durch die Innenstadt.

Jede und jeder Aktive ist kostümiert und trägt eine „Larve“ (Maske), marschiert sozusagen ‚incognito‘. „Cliquen“spielen Sujets (=Themen) aus; machen sich über Missgeschicke, oft lokale Begebenheiten lustig.

Besucherinnen und Besucher können sich von der eigenartigen Mischung aus Lebensfreude und Melancholie, aus Totentanz und Mummenschanz anstecken und mitreissen lassen.

basler-fasnacht-2013-plaketteDie Plakette: „Zu mir oder zu dir“

Die Plakette ist der Eintritt zur Basler Fasnacht. Es gibt sie in Bronce, Silber und Gold. Sie wird jedes Jahr neu geschaffen.

Die diesjährige Plakette von Kurt Walters zeigt zwei Fasnachtsfiguren: eine junge alte Tante aus Basel mit «Stäggeladäärne» und einen Baselbieter «Chienbäse»-Träger aus dem «Stedtli», der die Stadtbaslerin umgarnt.

«Zu mir oder zu dir?», das ist hier die Frage.

«Zu mir oder zu dir?»: so lautet auch das Motto der Fasnacht 2013. Es greift also ein äusserst aktuelles Thema auf: die heisse Diskussion um die Fusion der beiden Halbkantone.

Blick aufs nächste Jahr

Und zum Schluss ein Blick in die Zukunft: Die nächstjährige „Fasnacht“ findet vom 10.-12. März 2014 statt. Ich werde meinen Rückflug aus Thailand vorverschieben, um wieder einmal die „drey schneenste Dääg“ (= drei schönsten Tage) des Jahres in Basel zu geniessen … und am 13. März hat der Ruedi Geburtstag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2013/02/18/18-20-feb-2013-basler-fasnacht/

Secured By miniOrange