Schlagwort: München

18. – 27. Juni: München, Wachau – Ich komme!

Am 15. Juni werden nach rund 3 Monaten Corona-Lockdown die Grenzen zwischen Frankreich, Deutschland, Oesterreich und der Schweiz sich wieder öffnen. Grund für mich, auf Reise zu gehen.

München und Wachau, meine Lieblings-Destinationen

Am Donnerstag, 18. Juni werde ich nach München zu meinen Freunden Heinz und Edith fahren und am Sonntag, 21. Juni gehts dann weiter in die Wachau nach Stein-Krems zu meinem Enkel Philip samt Familie. Nach 1 Woche werde ich wieder in die Schweiz zurückkehren.

Ich freue mich riesig, denn München gehört mit seinen Biergärten, den unzähligen Sehenswürdigkeiten und der wunderschönen Umgebung zu einer meiner Lieblingsstädte … .und bei Heinz und Edith fühle ich mich wohl.

Durch Anklicken gelangst auf die Photo-Galerien München und Wachau

Zu Hause fühle ich mich aber auch in der Wachau. Zwischen 2004 und 2007 war die Wachau mein Lebensmittelpunkt. Ich erinnere mich gut an einige Heurigen-Lokale und die Donau-Sehenswürdigkeiten wie Dürnstein, Stift Melk und Göttweig. Ich freue mich aber auch auf ein Wiedersehen mit Philip und seiner Familie.

Selbstverständlich wird mein Mountain-Bike nicht fehlen, denn die Donau bietet schöne Radwege.

Uber München und die Wachau habe ich mehrere empfehlenswerte Foto-Berichte verfasst. Ihr findet sie unter Photo-Galerien München und Wachau

Zwei illustrierte Berichte über meine Tage in München und in der Wachau sind in Arbeit. Aber es dauert länger als geplant, weil ich extrem beschäftigt bin

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2020/06/01/18-27-juni-muenchen-wachau-ich-komme/

20. – 25. Sept. 2019: München, ich komme !

Ab Freitag 20. Sept. war ich 5 Tage in München. Die Solarianer Heinz und seine Edith haben mich zum Oktoberfest eingeladen. Bereits zum 5. Mal habe ich die beiden besucht und wurde riesig mit viel Liebe verwöhnt.

Selbstverständlich waren wir auch auf den Wiesn des Oktoberfestes. Ein einmaliges Erlebnis im Augustiner Festzelt. Unvergesslich aber auch die Einladung zu bayrischem Weiss-Bier, Wurst, Schinken und vielem mehr bei meinen Freunden Reinhard und Sieglinde.

Dazwischen besuchten wir den Dom Freising und Weihenstephan, die beiden Kloster Andechs und Weihenstephan mit ihren Biergärten, das grandiose Buchheim-Museum am Starnberger-See, den FC Bayern Campus, die beiden Schlösser Nymphenburg und Schleissheim, sowie München by Night mit Rathaus-Keller und dem Hugo.

Klick aufs Bild, um zu meinem München-Bericht zu gelangen

Das Wetter hat leider nicht ganz mitgespielt. Die ersten Tage waren noch schön. Am Montag wurde es bewölkt und es regnete leicht. Wir nutzten die Zeit, den neuen Notebook von Heinz auf Vordermann zu bringen. Nach dem schönen Wetter am Dienstag, drehte anschliessend das Wetter. Als Konsequenz fuhr ich am Mittwoch wieder nach Hause.

München ist eine grossartige Stadt mit einmaligen Multikulti-Bewohnern. Ich fühlte mich wiederum wie zu Hause. In München könnte ich wohnen und besprach mit Heinz, in seinem grossen Garten neben seinem Hornissen-Baum einen grossen Wohn-Container aufzustellen. Als mein neuer und zusätzlicher Wohnsitz.

Ich habe um die 1’000 Fotos geschossen. Viel Ramsch und solche mit wenig Aussagen, aber auch ein paar echte Leckerbissen. Ueber meine Erlebnisse in München werde ich in den nächsten Tagen in einem meiner Beiträge berichten.

zu meinem Bericht: München 2019

Bilder aus dem Buchheim Museum

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2019/09/26/muenchen-ich-komme/

Gedanken eines Münchners!

Nur wenn Du jung stirbst, hast Du viele Leute an Deiner Beerdigung!

Dies war nicht etwas der Karl Valentin, sondern? Aus Gründen der neuen Europäischen Datenschutzordnung darf ich den Namen dieses Münchners nicht erwähnen. In jedem Fall: Ich treffe ihn morgen Sonntag zum Tartar beim Edo. Er ist 79 Jahre alt, braucht ein Höhrgerät und sieht sonst gesund aus!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2018/06/23/gedanken-eines-muenchners/

13. – 18. Sept. 2016: München – Oktoberfest – ich komme wieder

Vom Hofbräuhaus und Ratskeller, zur Hundertwasser-Brauerei, Befreiungshalle, BMW-Museum und via Café Winklstüberl, dem Markus Wasmeier Fleilichtmuseum zum Oktoberfest

14. Sept. 2016: Weissbierbrauer Kuchlbauer in Abendsberg: Logo

Für den illustrierten Bericht klick auf dieses Bild

Im 1971 war ich zum ersten Mal in München und erinnere mich noch bestens an die Bauarbeiten der Untergrundbahn für die im 1972 stattfindenden Olympischen Spiele. Ueber die heutigen Prachts-Flanierstrassen konnte damals wegen der tiefen Löcher nur noch beschränkt spaziert werden. Es sollte dann bis in die Jahre 1992, 1998 und 2003 dauern, bis es mich wieder nach München verschlug. Edith und Heinz Rehlen luden mich zu sich ein. Seither gehört München zu eine der ganz wenigen Orte, in denen ich mir vorstellen könnte, zu wohnen.

Bereits letztes Jahr war ein weiterer Besuch geplant. Ihn musste ich wegen meiner Augen-Operation verschieben. Am Dienstag, den 13. Sept. 2016 war es dann so weit. Während ich die letzten Male mit dem Flugzeug nach München flog, führte mich diesmal mein Skoda mit Hilfe des Navigationsgerätes von Basel über St. Gallen, Diepoldsau nach München Freimann, wo ich nach 4½ Stunden Fahrt um 14:30 Uhr von Edith und Heinz begrüsst wurde.

Heinz und Edith haben mich verwöhnt. In meinem Bericht über den Aufenthalt in München beschreibe und illustriere ich meine Erlebnisse. (Klick auf das Bild rechts)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2016/09/19/13-18-sept-2016-muenchen-oktoberfest-ich-komme-wieder/