1. April: Steuererklärung 2023 ausgefüllt

Das Ausfüllen der jährlichen Steuererklärung gehört nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen. Ich verschiebe diese Arbeit gerne von einem Tag auf den anderen, und habe immer wieder eine innere Ausrede, um damit nicht starten zu müssen! Heute habe ich mich dazu entschlossen und war erfolgreich! Es war ein schönes Gefühl. Ich war stolz auf mich, Unangenehmes zügig angepackt zu haben.

Das alte Formulare für die 2022-Steuern

Für Nicht-Schweizer kurz der Sinn der Steuererklärung, wie sie in der Schweiz üblich ist. In dieser belegt jeder Schweizer seine Einkommen aus Salär oder Rente, seine Vermögenswerte anhand der Bank-Jahresabschlüsse, seine Schulden und abzugs-berechtigten Positionen wie Krankenkosten, Spenden etc vom Vorjahr … und belegt diese.

Seit letztem Jahr wurde der grosse Papierkrieg, der mich in der Vergangenheit gegen 1 Tag Arbeit kostete, massiv vereinfacht. Ich muss keine Formulare mehr ausfüllen und von all den Beilagen Kopien beilegen. Neu kann ich alle Arbeiten im Internet erledigen. All diese Beilagen werden mir von den Banken, Versicherungen, Firmen im PDF-Format elektronisch zugeschickt und lassen sich leicht in die Steuererklärung integrieren. Nach 1.5 Stunden hatte ich heute alles erledigt. Es fehlten einzig noch die Unterlagen der Frankfurter Bankgesellschaft, die ich in 1 Woche zur Jahressitzung treffe. Dann kann ich mit einem Klick auf „Fertig und abgeschlossen“ die Steuererklärung fürs 2023 den Steuerbehörden zuschicken.

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2024/04/01/1-april-steuererklaerung-2023-ausgefuellt/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Secured By miniOrange