15. Juni: Rückfahrt in die Schweiz – Schweiz gewinnt gegen Ecuador 2:1 – Zahlungsaufforderung Autostrada Italia

Ein paar Dinge galt es zu Hause zu erledigen: Die Post auf notwendige Einzahlungen zu überprüfen, das Familienfest im August abzusprechen, das Steuerkabel für meine Wohnwagen-Klimaanlage abzuholen ….

Gotthard Autofahrt

So fuhr ich am Sonntag die 830 km in die Schweiz. Der Verkehr war minimal. Nach 9 Stunden Fahrt und einem 30 Minuten Stau am Gotthard langte ich kurz vor 19 Uhr in Binningen an. Uebers Autoradio konnte ich das WM-Fussballspiel Schweiz – Ecuador verfolgen. Die Schweiz lag 0:1 hinten. Oben in meiner Wohnung galt mein erster Schritt dem Fernseher. „Kein Sender“ meldete jedoch der Fernseher. Mir schwante ärgerliches.

Nach Rückfrage bei den Nachbarn wusste ich, der Kabelnetz-Betreiber hat die Sender neu organisiert, also „Sendersuchlauf“ starten. Er lief und lief… und lief. Ich wurde nervös und versuchte über den PC Radio zu hören, dann war der Fernseher endlich bereits. Jetzt galt es nur noch den Schweizer-Sender zu finden … und sah in diesem Moment den Schweizer Sieges-Treffer zum 2:1 in der letzten Sekunde des Spiels.

Zahlungsaufforderung von der Autostrada Italia

Ein schmales Kuvert mit italienischem Absender fand ich in meiner Post. Es war ein netter Brief in Deutsch mit der Aufforderung, die nicht bezahlte Mautgebühr von Euro 5.33 vom 4. Mai 2013 in der Toskana plus Zinsen und Unkosten zu bezahlen. Den schlussendlichen Betrag von Euro 12.83 konnte ich via Bank-Anweisung oder  Kreditkarte bezahlen.

Ich erinnerte mich noch gut an die damalige Situation vor einem Jahr. Ich war damals auf der Fahrt von Istrien in die Toskana zur Radrennwoche und musste etwa 38 Euro Maut bezahlen. Ich benutzte Via-Cards zum bezahlen der Mautgebühren. Zuerst mit einer ungebrauchten neuen 25 Euro Via-Card und anschliessend einer bereits benutzten, bei der ich aber nicht wusste ich, wieviel Euros noch verfügbar waren. Mir wurde angezeigt, dass ich noch eine weitere einschieben sollte, aber dies liess der Automat nicht zu. So musste ich warten, bis der Zettel mit meiner Autonummer und der italienischen Aufforderung ausgedruckt wurde, den fehlenden Betrag an der nächsten Poststelle einzuzahlen, was ich dann nicht tat. Ich verstand doch nicht die italienischen Einzahlungsscheine.

Dasselbe ist mir auch dieses Jahr im Mai 2014 passiert. Es geht nun um einen Betrag von Euro 0.84. Ich bin gespannt, ob auch für diesen Fehlbetrag eine Rechnung kommt

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2014/06/15/15-juni-rueckfahrt-in-die-schweiz-schweiz-gewinnt-gegen-ecuador-21-zahlungsaufforderung-autobahn-italia/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Lieber Max,
    was ist eine 25 € VISA CARD?
    IHR HABT DOCH FRANKEN WIE DIE ENGLÄNDER PFUND.

    TIP:
    ES gibt eine europäische Mitflugzentrale.
    Du könntest mich von Portoroz 30 km von Solaris weg mit nach Basel nehmen, wir überfliegen endlich mal den Gotthard und der Pilot setzt mich anschließend in Eggenfelden ab. Links und Infos bei http://www.holareidulijoe.de .

  2. Lieber Hadde

    Du verwechselst VISA- mit VIA-Card. Die Via-Card gibt es nur in Euro und ist die Autobahnbezahl-Karte für Italien

    Liebe Grüsse Max

  3. Danke Max,
    bei dir lernt man immer was dazu.

    • Wilfried auf 21. Juni 2014 bei 15:08
    • Antworten

    Hallo Max,
    diskutier nicht um Centbeträge, sondern nimm Deinen zugewiesenen Platz wieder ein. Mir fehlt sonst die Orientierung.
    Liebe Grüße aus Westpreußen

    1. Liebe West-Preussen

      Ich bin bereits wieder zurück und werde Euch am kommenden Montag erwarten. Ich wünsche Euch gute Fahrt mit dem neuen Anhänger

      Liebe Grüsse Max

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.