27. April 2018: mein Newsletter aus Basel

Liebe Freunde in nah und fern

Mitte März kam ich zurück aus Thailand, dann begann für mich eine hektische Zeit als kurz vor Ostern mein linkes Auge verrückt spielte: „Feuchte Makula Degeneration“ lautete die schockierend Diagnose der VISTA-Augenklinik.

Was bedeutete dies für mich in der Praxis? Ich muss mir jeden Monat eine Spritze ins Auge verabreichen lassen, um die Krankheit zu stabilisieren oder sogar zu heilen. Eine vollständige Erblindung ist mit den heutigen medizinischen Behandlungen nicht mehr wahrscheinlich.

Meinen nächsten Thailandaufenthalt habe ich einstweilen aufs Eis gelegt. Ich will abwarten, wie ich auf die Spritze reagiere. In der Zwischenzeit suche ich ein spezialisiertes Augenklinik in Bangkok, die mir diese Spritze auch verabreichen kann. Auf Solaris werde ich hingegen nicht verzichten, aber monatlich mit dem Auto in die hiesige Augenklinik zurückfahren. Am kommenden Sonntag 29. April werde ich nach Istrien fahren!

Ich war jetzt 2x in der VISTA-Augenklinik und habe jedes Mal eine Spritze erhalten. Ich bin aufgestellt, denn ich spreche auf die lebenden Zellen an. Die Krankheit bildet sich zurück, meinte der Arzt, aber es sind noch einige Spritzen nötig!

Ansonsten bin ich gesund, habe mich aus der moralischen Krise herausgearbeitet und bin wiederum voller Pläne und Lebensfreude

Ich wünsche Euch einen schönen Frühling. Liebe Grüsse Euer Max

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2018/04/27/27-april-2018-mein-newsletter-aus-basel/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.