Foto Galerie "Mit dem Rennrad in Thailand 2018/19"

In Thailand fahre ich mit den Hua hin Roadies. Diesen Verein habe ich mit 2 Freunden im 2011 gegründet. Die Geschichte der Hua hin Roadies findet ihr unter:"Story der "Hua Hin Roadies" - Radsport in Hua Hin (Thailand)"


Vor dem Baan Pal Coffee am 31. Dez. 2018 anlässlich meines 76. Geburtstages

 

Zum 11. Mal weilte ich in Hua Hin und verfasste darüber ein fotografisches Tagebuch "Best of Thailand 2018/19" .

Teil dieses Tagebuches sind meine Aktivitäten mit dem Rennrad. Darüber berichte ich in der nachfolgenden Foto-Galerie "Mit dem Rennrad in Thailand 2018/19"

 

Ueber meine früheren und auch aktuellen Erlebnisse und Erfahrungen in Thailand berichte ich in 2 verschiedenen Umgebungen:

Portraits Max

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 
Radsport ist etwas schönes

 


 

 

 

 

 
Pranburi Staudamm

Der Pran-Buri-Staudamm wurde von 1967 bis 1982 errichtet, um die Tiefebene gegen die regelmäßig auftretenden Überschwemmungen zu sichern und um eine zuverlässige Bewässerung der Felder zu erhalten. Der Damm ist 42 Meter hoch und etwa 1,5 Kilometer lang und sorgt für einen künstlichen See von 29 km² Fläche mit rund 420 Millionen m³ Wassermenge. (Quelle Wikipedia)


 

 

Man beachte die 3 Poller auf dem Radweg! Typische Thai-Fehlkonstruktion

 


 

 

Dolphin Bay

Unter dem Begriff "Dolphin Bay" verstehe ich und meine Freunde der Hua Hin Roadies die Küste zwischen Pak Nam Pran und Sam Roy Yot. Eine wunderschöne Gegend. Mindestens einmal je Woche fahren wir dorthin, eine Distanz zwischen 70-95 km je nach Strecke und Abkürzung.

Unterwegs zur Dolphin Bay


 

 

 

 

Wat Khao Kalok

Shrine "Chao Mae Tubtim Thong"

Shrine "Chao Mae Tubtim Thong"

Sam Roy Yot


 

 

Guide für die Hürzeler-Gruppe

Es war eine Tradition,die Hürzeler Gruppe von Kathleen via Dolphin Bay in den Süden zu führen.


 

 

Baan Pal Coffee Shop am Khao Kalok Beach

In diesem Coffee-Shop unterbrechen wir immer unsere Fahrt. Wir fühlen uns hier zu Hause bei einem feinen Smoothie und etwas Süssem. Von hier aus sind es nur noch 30 km bis nach Hua Hin zurück.


 

 

Ein fröhliche Runde mit den Hua Hin Roadies
 
Vineyards und Huay Mongkol (Schwarzer Buddha)

Es gibt in der Tat ungefähr 40 km ausserhalb Hua Hin in den leichten Bergen ein grosses Weinanbaugebiet die Vineyards von "Hua Hin". Auf der Fahrt dorthin machten wir meistens einen Halt beim Tempel "Huay Mongkol" mit dem schwarzen Buddha (resp. Mönch).


 

 
 

Max mit Jeanot unterwegs
 

 

 

 
Cha Am Ausfahrt

Cha Am ist der nächste Ort rund 30 km nördlich von Hua Hin. Er ist für uns Hua Hin Roadies ein beliebtes Ziel fürs Frühstück


 

 

 

 
Windmill King Project

Das königliche Windrad-Projekt "Chang Hua Man Royal Project" dient zwei Hauptideen. Auf der einen Seite steht die chemiefreie Landwirtschaft und auf der anderen Seite die Nutzung der Windenergie.

Da es in dieser Gegend kein Wasser von einem Fluss gibt, muss das Regenwasser gesammelt werden. Dies geschieht in einem nahe gelegenen See. Mit diesem Wasser und ohne die Hilfe von Chemikalien baut die Farm viel Obst und Gemüse an. Den elektrischen Dtrom für den Betrieb und die Pumpen erzeugt das Proejkt mit den Winderädern.

Spass muss sein!


 

Chin der Spassvogel

 

Defekt-Hexe

Bei Radfahren schlägt leisder oft die Defekt-Hexe zu. Dann ist Teamwork gefragt.


 

 

 

 

...und wiederum volle Fahrt


Kühe können gefährlich sein, sobald sie ihre Kälber verteidigen

 

 

Mail an Max Lehmann
Schafmattweg 13, 4102 Binningen
Mein Thailand-Tagebuch
Ich berichte über meine Erlebnisse in Thailand
Jump to (1 kB)

Thailand-Haupt-Menu