Basler Jubiläums-Herbstmesse 2021

Die Basler Herbstmesse ist mehr als eine übliche Kirmes oder Kilbi. Der Traditionsanlass blickt auf eine 550-jährige Geschichte zurück und erstreckt sich über sieben grosse Plätze und eine Messehalle. Sie ist die grösste und älteste Vergn ügungsmesse der Schweiz. Der Ursprung der Basler Herbstmesse gründet in der Verleihung des Messeprivilegs “für alle Zeiten” durch Kaiser Friedrich III. am 11. Juli 1471 an die Stadt Basel.

Wegen der Corona-Pandemie wurden die Bereiche mit den Bahnen abgetrennt und konnten nur mit dem Corona-Zertifikat besucht werden. Der Petersplatz mit dem "Hääfelimärt" sowie die Geschäften mit den Haushaltswaren, Süssigkeiten und Esswaren konnten ohne Einschränkungen besucht werden.

 

 


Ein Tag vor Eröffnung der Herbstmesse: Ruhe vor dem Ansturm

Bereits Tage vor Beginn der Herbstmesse werden die Bahnen und Stände aufgebaut und mit Ware gefüllt. Ich war am Vortaqg unterwegs. Es herrschte Ruhe vor dem Sturm. Alles war bereit.

 

Herbstmesse 2021: Petersplatz

Auf dem Petersplatz werden Waren wie Pfannen, Messer, Hüte, Gesundheitscremen oder auch Oel-Düfte verkauft. Man kann auf dem grossen Platz unter den Kastanien-Bäumen auch essen: Bratwürste oder indische Spezialitäten vom Jefferey und nicht vergessen der Hääfelimärt mit dem Geschirr und neuerdings immer mehr Boutique-Angeboten mit künstlerisch gestalteten Kerzen-Ständer, Vasen, Schalen etc.

In der Vergangenheit standen am Rande des Petersplatzes immer eine Rösslirity und in der Mitte eine Auto-Scooter-Bahn. Wegen Corona musste dieser Jahr darauf verzichtet werden

 

Häfelimärt

 
 

Düfte

 

Herbstmesse 2021: Barfüsserplatz


Herbstmesse 2021: Münsterplatz

 
 
 

Herbstmesse 2021: Kaserne und MUBA im Kleinbasel

 
 

Mustermesse

 
 
 

Herbstmesse bei Nacht

 
 
 
 
 
 
 

 

Foto-Galeries von Max Lehmann
Schafmattweg 13, CH-4102 Binningen
Jump to (1 kB)

Zur Homepage
https://www.maxlehmann.ch
Jump to (1 kB)

Zur Liste der Foto-Galerien
https://www.maxlehmann.ch/menu/home_euro.htm