Tag: Raupen

Eine Plage zwar, aber eine wunderbare Raupe

Meine Wüstenrose und ihre Raupe

Sie ist unersättlich. Die Blätter der Wüstenrose sind ihr Leibgericht. Stundenlang frisst sie und wird von Minute zu Minute dicker und grösser: Meine giftgrüne Raupe.

Die Wüstenrose wird jedoch immer magerer. Zum Schluss steht sie da, ohne ein Blatt!

Wüstenrose (Adenium obesum)

Sie faszinieren mich immer wieder, diese grünen etwa 6-7 cm grossen Raupen, die die Blätter meiner Wüstenrose (Adenium obesum) abfressen. Innert weniger Tage wachsen sie von einer feinen 1-2 mm dicken Raupe zu dem grossen „Monstrum“. Man entdeckt sie nur nach genauem Beobachten. Sie verstecken sich unter den Blättern, die sie in Windeseile abfressen. Innert 2-3 Tagen ist ein Strauch leer gefressen, aber auf dem Boden liegen unzählige schwarze Kügelchen. Anfänglich meinte ich, dies seien Samen von der Pflanze. Nun weiss ich aber, dies ist der Kot der Raupe.

Grüne Raupe an Wüstenrose (Adenium obesum)

Nur bei genauem Hinschauen findet man das Ungetüm unterhalb eines Blattes. Die Raupe passt sich seiner grünen Umgebung optimal an. Beide haben dasselbe grün, die Raupe und das Blatt. Deswegen sind sie auch schwer zu entdecken.

Grüne Raupe an Wüstenrose (Adenium obesum)

Sofern man genügend nahe hingeht, hört man, wie sie mit ihrem Beisswerkzeug die Blatteile abbeisst. Wie eine Stichsäge knabbert sie innert kürzester Zeit ganze Blätter weg.

Grüne Raupe an Wüstenrose (Adenium obesum)

Das raffinierte Beisswerkzeug kann sie ein- und ausfahren. Dann ist ihr Kopf um fast einen Zentimeter kürzer oder länger.

Grüne Raupe an Wüstenrose (Adenium obesum)Wunderbar sieht sie aus. Aber dann muss auch ich mich überwinden und sie töten.

Raupen auf der Wüstenrose (Adenium obesum)Ein trauriger Anblick meiner abgefressenen Wüstenrose. Aber sie erholt sich bald wieder und macht neue Blätter. Man beachte die unzähligen Kot-Kügelchen am Boden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2016/01/08/eine-plage-zwar-aber-eine-wunderbare-raupe/

Hilfe … Raupen-Alarm

Raupen haben meine „Wüstenrose“ (Adenium obesum) befallen

: "Wüstenrose" or "Adenium obesum"

„Wüstenrose“ oder „Adenium obesum“

Vor 1 Woche habe ich in diesem wunderschönen Strauch der „Wüstenrose“ (Adenium obesum) mit den schönen rosa Blüten zwei kleine grasgrüne Raupen entdeckt, die sich an den jungen hellgrünen Blättern gütlich taten. Die jungen etwa 4cm langen und 1-2 mm dicken Raupen hatten sich unter den Blättern gut versteckt. Entdeckt habe ich sie durch Zufall anhand der Bisspuren an den Blättern. Unverzüglich habe ich die beiden  am Boden zerquetscht.

Soweit so gut. Jeden Tag darauf habe ich die Pflanze genauestens kontrolliert, denn ich wusste aus den Vorjahren, dass diese Raupen sehr schnell sehr gross und äusserst gefrässig werden konnten.

Innert 1 Tages sind alle Blätter abgefressen

Innert 1 Tages haben die beiden Raupen alle Blätter abgefressen

Gestern hat es geregnet und ich war nicht auf Kontrollgang. Aber heute früh traf mich der Schlag: ein Zweig mit jungen frischen Blättern war komplett abgefressen! Lange musste ich suchen, bis ich den ersten Uebeltäter fein versteckt unter einem Blatt fand. Ich sah ihn fast nicht, denn die Raupen haben die identische Farbe wie die Blätter. Ich wollte bereits weggehen, als ich eine zweite Raupe sah, die an einem anderen Ast begann, die grünen Blätter zu verzehren.

Die Raupe, das Ungeheuer

Die Raupe, das Ungeheuer

Ich vermute, dass die Raupen in kurzer Zeit sich zur vollen Grösse von ca 5-8 cm Länge und beinahe 6-7mm Durchmesser entwickeln. Die jeweilige Grösse hängt von ihrer Bewegung ab.

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2015/11/09/hilfe-raupen-alarm/