Alarm: 800 Mio gehackte Mailadressen und Passworte

Internet für den Informations-AustauschWie ich im Spiegel und anderen Zeitschriften lesen konnte, hat ein Unbekannter über 800 Mio Mail-Adressen und Passworte gehackt und für jeden zugäglich ins Netz gestellt. Dieser Vorfall ist äusserst dramatisch!

In der Internet-Adresse „https://haveibeenpwned.com/“ kann man seine Mail-Adressen darauf testen, ob sie auch in der Liste auftauchen.  Ich habe dies getan! Katastrophe. Es waren deren 4 (von 12) darunter. Ich habe nun begonnen, alle meine Passworte zu ändern und vorallem zu verbessern.

In der Zwischenzeit habe ich vom Hasso-Plattner-Institut die Adresse „https://sec.hpi.de/ilc/search“ als weitere Seite gefunden, die sehr gut Auskunft über etwaige gehackte Mail-Adressen gibt.

Verbessern heisst, dass ich dasselbe Passwort nicht für alle Adressen verwende, sondern individuell zuteile. Dazu verwende ich Gross-/Kleinbuchstaben und auch Zahlen. Verwalten tu ich diese in einem Passwort-Verwaltungssystem, wie z.B. KeePass (Freeware)

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2019/01/18/alarm-800-mio-gehackte-mailadressen-und-passworte/

1 Kommentar

    • Christine Servalli on 1. Februar 2019 at 12:49
    • Antworten

    Hallo Max,
    Sehr interessant. Will gelegentlich auch eine Suche starten.
    Könntest ja vielleicht einen Kurs veranstalten und so Dein Know-how weiergeben; ich wäre dabei.

    Es war für mich sehr schön, Dich (endlich) kennengelernt zu haben. Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast, einen Abend mit uns zu verbringen.
    Tanti cari saluti aus Lugano.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.