Nov 01 2017

Mit dem Renn- oder Strassenrad in Thailand

Thailand ist ein Paradies für Radfahrer. Das ehemalige radsportliche Entwicklungsgland Thailand hat die  Europäer um Längen hinter sich gelassen. Jede grössere Strasse verfügt über einen Pannenstreifen für die Radfahrer. Parallel zu manchen stark frequentierten Strassen wurden luxuriöse Radwege geschaffen. Dort fehlt es nicht einmal an Toiletten und Rastplätzen mit Fahrradständer. Um von einem Ort zum anderen zu gelangen hat es unzählige gut ausgebaute Strassen mit minimalem Verkehr.

Radsport in Thailand

Der Radsport hat in Thailand unheimliche Fortschritte gemacht. Als ich vor 10 Jahren hier ankam, gab es ein paar Mountainbiker und einen richtigen Radshop mit vernünftiger Auswahl. Heute kenne ich deren 4 Shops  In der Zwischenzeit nutzen Hunderttausende von Thais ein Rennrad als Sportgerät. Die Thais fahren dabei nicht auf 08/15-Rennrädern, nein sie fahren auf den besten der Besten und teuersten Rennern. Vorallem an Wochenenden sieht man ganze Familien, die ausfahren. Für die Thais ist die Fun. Man macht Picknick und trifft sich im Coffee-Shop zum Plauschen.

An vielen Wochenenden finden Rennen statt, die für jedermann offen sind. Eine Teilnehmerzahl von mehreren Tausend ist keine Seltenheit. Mitmachen ist wichtiger als gewinnen. Ich habe an zwei solcher Rennen teilgenommen.Sie waren zwischen 70-100km lang.  Die Besten nahmen es ernst und fuhren um den Sieg. Sie waren schon lange am Ziel, während ich mich mit Einheimischen im 30er-Schnitt ins Ziel pedalte. Dabei habe ich thailändische Freunde gewonnen, die ich heute noch über Facebook verfolge

Die „Hua Hin Roadies“

Vor etwa 9 Jahren haben wir den Radrennclub von Hua Hin gegründet. Darüber habe ich einen eigenständigen Bericht geschrieben:

Story der Hua Hin Roadies – Radsport in Hua Hin

Nachtrennen vom Flughafen Suvarnabhumi via Highways nach Bangkok

Eines dieser grossen Rennen möchte ich einmal noch erleben: Das Nachtrennen vom Flughaven Suvarnabhumi ins Zetrum von Bangkok über die gesperrten und beleuchteten Highways über 100km

Radweg rund um den Flughafen Suvarnabhumi

Der populärste Radweg in Thailand führt um den internationalen Flughafen Suvarnabhumi. Er ist zur Zeit 23.5 km lang. Er ist beleuchtet, damit er auch nachts benutzt werden kann, verfügt um eigene Parkplätze und Dusch-Anlagen. Im Moment wird er um einen neuen Kurs, weiteren sanitären Einrichtungen, Restaurants und Rastmöglichkeiten erweitert. Zudem wird der Belag des Rundwegs erneuert und ein neues Beleuchtungssystem sowie Videoüberwachungsanlagen installiert.

Radfernfahrten

Von ChiangMai bis nach Hua Hin über 1300 km, oder von Hua Hin nach Phuket über 820 km sind so typische Strecken die in 10-18 Tagen befahren werden. Ich habe beide Fahrten mitgemacht und genossen. Ab kommenden Januar 2018 wird es nochmals nach Phuket fahren. Ueber jede dieser Fahrten habe ich einen Bericht geschrieben.

27. Feb. 2017: Natai Beach bei Phang Nga, in der Nähe von Khao Lak

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2017/11/01/mit-dem-renn-oder-strassenrad-in-thailand/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.