Okt 31 2017

Oktober „Live Ticker“ vom Thai-Max

Thailand trauert +++ Kremation des Königs +++ News aus Hua Hin +++ meine Akklimatisation +++ Steuern +++ Mein PC rettete mich +++ Gartenarbeit +++ Vollkasko +++ Zeitumstellung +++ Ausfahrten mit Rennrad +++

Auch in meinem Thailand-Tagebuch berichte ich im monatlichen „Live Ticker“ über meine kleineren, aber doch wichtigen Erlebnisse und  Erfahrungen:

Ausfahrten mit dem Rennrad

Thailand ist ein Paradies fürs Radfahren. Die Strassen sind in hervorragendem Zustand und verfügen meistens über einen „Pannenstreifen“ für die Radfahrer oder was ganz neu ist, parallel zur Strasse einen eigenständigen Radweg. Zudem sind die Auto- und Lastwagenfahrer sehr rücksichtsvoll. In den 10 Jahren, die ich bisher hier unten verbrachte, hatte ich nur 2 kritische Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern zu bewältigen. In Europa wäre dies ein Traum. Von vielen europäischen Autofahrern wird keine Rücksicht auf die ungeschützten Radfahrer genommen.

Seit ich wieder in Hua Hin bin, machte ich 3 Ausfahrten über eine Distanz von total 265 km. Es läuft recht gut. Etwas Sorge bereiten mir Leistenschmerzen, die ich aber durch Stretching wegbekomme. Wahrscheinlich eine Ueberlastung durch eine veränderte Sitzhaltung auf meinem hiesigen Trek-Rennrad.

28./29. Okt. 2017: Keine Zeitumstellung in Thailand

In Thailand werden die Uhren nicht umgestellt. Nach der Zeitumstellung in Europa ist der Zeitunterschied neu 6 Stunden. Um Mitternacht in Europa ist es in Thailand bereits Tagesanbruch am Morgen 6 Uhr.

Thailändische Kondolenzseite der BTS-Skytrain von Bangkok

Do, 26. Okt. 2017: Kremation des Königs – alle Geschäfte sind geschlossen

Der am 13. Oktober 2016 verstorbene König Bhumibol wird am 26. Oktober in einer grossen feierlichen Zeremonie in Bangkok verbrannt. An diesem Tag haben die meisten Geschäfte, Restaurant und Bars in ganz Thailand geschlossen. Sogar das „7eleven“ mit seinen 10’000 Geschäften in ganz Thailand, das 24-Stunden im Tag geöffnet hat, wird ab Mittag schliessen. Heute sagt mir der einheimische Getränke-Händler ganz stolz, als ich Bier holte, dass er an diesem Tag den ganzen Tag geschlossen habe.

Das Ereignis warf seine Schatten voraus. Seit dieser Woche sind  sehr viele Thais wiederum schwarz gekleidet.. Per Ende Oktober 2017 endet die offizielle Trauerzeit, hat die Regierung gemeldet.

Ich war am Vorabend der beginnenden Festlichkeiten, also am Mi, 25. Okt.,  in der Soi80 mit Freunden der „Hua Hin Roadies“, unserem Radclub. Wir wollten dort etwas trinken und gemeinsam eine Pizza essen. Die Soi80 ist die berühmt berüchtigte Gasse der leichten Mädchen mit unzähligen Bars, so zwischen 100- 200 Bars und Restaurants werden es an normalen Abenden sein. Diesen Abend herrschte unheimliche Dunkelheit auf der Strasse. Keine Rot- und Blaulichter, Nichts. Bis auf ganz wenige Bars waren überall die Rolläden runter gezogen. Es fand kein Nachtleben statt.

Vollkasko-Versicherung für mein Auto

Für meinen Toyota Vios Mittelklass-Wagen habe ich eine Vollkasko-Versicherung bei der AXA abgeschlossen. Am vergangenen Montag-Vormittag habe ich die Jahresprämie von 17’086 THB (=Thai Baht) entsprechend Euro 440 via eBanking überwiesen und heute am frühen Mittwoch-Nachmittag nach 2 Tagen hat der Pöstler die Police überbracht. Eigentlich nichts besonders, denn die Post in Thailand hat einen hervorragenden Ruf und muss sich hinter der Schweizerischen nicht verstecken. Mit dieser Versicherung bin ich für thailändische Verhältnisse optimal und genügend hoch versichert. Nur so nebenbei: Mein Versicherungs-Makler ist ein Schweizer namens Albert Meier aus Cha-Am (albert.meier9@gmail.com)

Links im Bild sieht man den überwucherten Strommast

22. Okt. 2017: Gartenarbeit

Auf dem obigen Bild sieht mein Vorgarten schön aus, jedoch bei näherem Zusehen entdeckt man, dass sich eine „Winde“ mit blauen Blüten breit macht und alles meine Pflanzen und Sträucher umgarnt. Nicht einmal der Strommast  am linken Ende meines Grundstücks ist vor ihr sicher. Für mich ist dieses Gewächs ein gewaltiges Aergernis, obwohl die Thais diese Pflanze lieben, weil man ihre Samen in Form einer Bohne essen und gut verkaufen kann. Sie ist deshalb für mich ein Aergernis, weil sie sich in der Zeit meiner Abwesenheit in Europa breit macht und alles überwuchert.

Gestern und heute habe ich dieses Gewächs herausgeschnitten. 4 Abfallsäche à 100 Liter haben sie gefüllt. Nun kommen meine schönen Sträucher wieder zur Geltung. Nur mit dem in Europa viel diskutierten  Herbizid „RoundUp“ resp  „Glyphosat“ von Monsanto kann ich dieses Kraut endgültig erledigen. Ich suche nun in Hua Hin einen Händler mit dem Produkt.

21. Okt. 2017: In der zweiten Nacht bereits durchgeschlafen

Es ist wirklich erstaunlich. Bereits in meiner 2. Nacht habe ich abgesehen von einem kurzen Gang zum Kühlschrank, um etwas Kaltes zu tringen, von 23 Uhr bis um 7 Uhr in der früh durchgeschlafen. Zudem hat sich mein Körper bereits an die Hitze von 33ºC gewöhnt, die gestern und auch heute tagsüber herrschte. Noch gestern, musste ich alle 2 Stunden das Leibchen wechseln, weil es durchnässt war. Ich war den ganzen Tag erschöpft. Heute arbeitet mein Körper wieder normal ohne grossen Schweiss-Explosionen. Ich begann mit den Gartenarbeiten, um die Schlingpflanzen herauszuschneiden, die die ganze Hecke und alle schönen Pflanzen drohen kaputt zu ,machen.

21. Okt. 2017: Mein alter Toshiba-Notebook rettete mich

Auf meinen mehrmonatigen Aufenthalten im Ausland habe ich immer 2 Notebooks bei mir. Der eine ist mein Ersatz-PC und soll mich retten, falls der aktive Arbeits-PC kaputt gehen sollte. Gleichzeitig dient er als Fernseh-Server. Nun geschah aber etwas, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Mein hiesiger Brother-Drucker/-Scanner liess sich an meinem neuen PC unter WIN-10 nicht anschliessen.  Ich lud die neuesten Treiber herunter, aber ich bekam ihn nicht in Betrieb. Glücklicherweise funktionierte er noch mit dem alten Toshiba-PC. Ein Laser-Drucker/-Scanner ist ein MUSS für mich in Thailand.

20. Okt. 2017: Beim Honda-Händler. „Kommen Sie am 9. Nov. nochmals vorbei“

Ich wollte mein Pickerl und damit die Motorfahrzeugsteuer 2018 bereits zum voraus bezahlen, damit ich das Datum nicht verpasse. Dazu ging ich zu meinem Honda-Händler, der den Gang zum Strassenverkehrsamt für mich erledigt: „Kommen sie am 9. November wieder vorbei, denn solange ist ihr letztjähriges Pickerl gültig„, meinte die freundliche Thai am Empfang des Ladens. Eben: Andere Länder, andere Sitten!

News in Hua-Hin

  • Bereits als ich von Bangkok kommend auf der Einfahrtsstrasse in Hua Hin der Phatkasem Rd fuhr, fiel mir auf, dass im Mittelstreifen unzählige Bilder des Kronprinzen aufgestellt waren. Dasselbe entdeckte ich heute auf der Bahnhofstrasse in Hua Hin. Ungefähr alle 50 m ein übergrosses Bildnis. Wann er zum König gekrönt werden wird, konnte mir noch niemand sagen.
  • Die Thais haben den „Kreisel“ entdeckt. Ueberall werden solche angelegt. Es happert nur noch mit der Ausbildung der thailändischen Verkehrsteilnehmer. Sie wissen noch nicht so recht, wie mein rein- und wieder rausfährt. Im Zweifelsfall halten sie an.

Der Kreisel bei der Soi88 ist fertiggestellt. Ein grossartiges Bauwerk und recht vernünftig gelöst. Da hat sich ein Thai wirklich etwas überlegt. Gleichzeitig wurde die Strasse zwischen dem Bahnhof entlang der Bahnlinie bis zu diesem Kreisel neu asphaltiert und gefühlsmässig um 1-2 m verbreitert. Dazu mussten die illegalen (?) Geschäfte entlang dieser Strasse zurückgebaut werden. Zur Zeit werden die übergrossen ungefähr 1m² grossen Wasser-Abläufe, die vorallem für die Fahrräder eine grose Gefahr darstellten, in reduzierter Grösse neu gesetzt. Diese alten Wasser-Abläufe waren auch für Autos höchst gefährlich. Ich sah in der Vergangenheit mehrere Autos, die ihre Achse verloren, als einer diese Deckel einbrach,.

  • Das Rauchen am Strand von Hua Hin, aber auch in Pataya und Phuket,  ist seit wenigen Tagen (offiziell ab 1. Nov.)  untersagt. Da wiehert es auch bei mir, aber zu mehr möchte ich mich nicht äussern, denn dies ist gefährlich Es ist auch kein Witz. Für süchtige Raucher wurden am Strand spezielle Bereiche markiert. Die Polizei sei heiss auf Sünder und teile hohe Bussen aus. Klar, es betrifft vor allem die „reichen“ Farangs. Zur Erinnerung: ein weiteres Verbot, nämlich das der Vermietung von Liegestühlen jeweilen am Mittwoch, gilt weiterhin. Am Mittwoch gibt es keine Liegestühle…..aber im Meer baden darf man.
  • Die Helmtragepflicht ist zwar per Gesetz immer noch aktuell, aber wenige halten sich daran. Seit das Militär an der Macht ist, interessiert sich die Polizei nicht mehr darum, es sei denn, sie gehen auf Bussen-Jagd gegen Monatsende oder vor Weihnachten. Ihr Blick gilt dabei den Farangs, weil diese die geforderten 6-10 Euro problemlos und ohne Quittung zahlen.

Viele Farangs meinen, ihnen kann nichts passieren und fahren ohne Helm. Am besten gefallen mir diese Deutschen, die stolz mit Wehrmachts-Helmen auf dem Roller oder dem laut knatternden Motorrad sitzen. Dies ist ihr Macho-Gehabe. Da soll einer behaupten, die Deutschen seien vom letzten Weltkrieg geheilt und schwärmen nicht mehr von der Wehrmachtszeit!

  • Alkoholische Getränke darf man in Thailand seit ein paar Jahren nur über den Mittag und Abends kaufen. Aber dann in unbeschränkter Menge. Nachts ist es höchst gefährlich auf Thailands Strassen. Die Thais saufen ihren Whisky mit Cola in grossen Mengen und wundern sich, dass Thailand nachts eine der grössten Unfallraten der Welt aufweist. Das Militär will dem gegensteuern und erhöhte die Steuern für alkoholische Getränke  massiv. Die Bier-Produzenten haben sich bereits angepasst. Die bisherigen 333ccm grossen Bier-Büchsen wurden auf 320 ccm verkleinert…. aber zum selben Preis, d.h. etwa günstiger als 1 Euro
  • Am ATM-Bacomat konnte ich gestern mit meiner Thai-Bankkarte sogar 30’000 THB entsprechend ca. 750 Euro abheben

Schlagzeilen und Meinungen

  • Aus Spiegel Online: Ferngutachten zu Donald Trump: „Sadistisch, unmoralisch, primitiv“
  • „Sie“ ist „In“, wenn sie auch sexuell belästigt worden ist. (Diese Blödmacherei der Stars und Sternchen kotzt mich an!)
  • Es ist unbegreiflich welch tiefes „charakterliches“ Niveau die USA in mit dem jetzigen Präsidenten Trump erreicht hat. Ueber 50% der Bevölkerung haben diesen Lügen-Baron gewählt und stehen hinter diesem primitiven Typen. Wir werden nie Freunde. Ich habe besere.
  • Spahn bei Maibritt Illner: In der Zeit in der Deutschland den Berliner Flughafen BER baut, bauen die Chinesen deren 60

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2017/10/31/oktober-live-ticker-vom-thai-max/

2 Kommentare

    • Roland Walther on 23. Oktober 2017 at 15:11
    • Antworten

    Hallo Max, mein Name ist Roland, und ich verfolge seit einiger Zeit dienen Blogg. Spannend was du zu berichten hast. Kann auch viel für mein Vorhaben verwenden.
    Ich habe im Sinn, in einigen Jahren nach HuaHin zu ziehen. Habe mich entschlossen meinen letzten Lebensabschnitt nicht in der Schweiz zu bleiben. Thailand habe ich das erstemal vor 40 Jahren bereist. Seitdem in regelmässigen Abständen immer wieder gerne besucht, das gute Essen/ die freundlichen Leute und auch das gute Wetter sehr genossen.
    Momentan bin ich am Thai lernen (Migros Clubschule). Macht spass, diese Sprache zu erlernen.

    Freue mich auf mehr news, Roland

    1. Lieber Roland
      Vielen Dank für Deine Komplimente. Ich bewundere Dich, dass Du die Thai-Sprache am lernen bist. Ich finde es eine äusserst schwierige Sprache.
      Betse Grüsse Max

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.