Okt 30 2017

Dtac oder „Man muss die Thais einfach lieb haben“

Die schrulligen Farangs beschweren sich oft über die Unzuverlässigkeit der Thais. Manchmal mögen sie recht haben. Die Thais sind dies eben nicht anders gewohnt.

Es gibt aber auch die andere Seite der Thais: Die Liebenswürdigkeit und Hilfsbereitschaft! Heute Montag, 30. Okt.  erlebte ich sie wieder einmal bei Dtac, meinem Telefonanbieter. Ich wollte meine Prepaid-SIM-Karte um 1 Jahr verlängern und sie bitten, mir die jetzige auf eine Nano-SIM-Karte für mein Huawei-Smartphone zuzuschneiden. Mit einer Engelsgeduld hat die Dame alle meine Wünsche erfüllt, das Handy getestet und mir dann mitgeteilt, dass sie mich bei dieser Gelegenheit aufs neue TRINET (Netzwerk mit 3 Bandbreiten und G4)  transferieren werde.

„Wieviel kostet dies?“ fragte ich zum Schluss. „Ich habe die 22 Baht (ca. 60 Cents) direkt von ihrem Guthaben abgezogen„.

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2017/10/30/dtac-oder-man-muss-die-thais-einfach-lieb-haben/

1 Kommentar

    • Niklaus Doerflinger on 30. Oktober 2017 at 23:21
    • Antworten

    Hallo Max,

    genau solche Situationen lassen dann auch mich den ganzen Ärger, den ich vielleicht hatte, umgehend vergessen.
    Denn im Lösen von kleinen alltäglichen Problemem sind die Thais wirklich Weltmeister.

    Das macht das Leben hier für mich eben lebenswert.

    Liebe Grüsse

    Niggi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.