«

»

Jan 27 2017

Beitrag drucken

25. Jan. 2017: Mein Thailand Newsletter

Dieses Newsletter habe ich am 25. Jan. 2017 verschickt an alle registrierten Newsletter-Empfänger. Auch Du kannst Dich via Eingabemaske auf der rechten Seite anmelden.


Liebe Freunde in nah und fern

Manche von Euch sind noch voll im Erwerbsleben. Ich möchte diese mit meinen Erfahrungen als Rentner nicht abschrecken. Sorry, ich bin total überarbeitet und komme erst jetzt dazu, mein Newsletter von Thailand verschicken.

Ich bin seit dem 1.1.2001 in Rente, d.h. bereits seit 16 Jahre. Auch ich war ob der vielen Jahre überrascht. Die Jahre stimmen, ich habe es mit meinen Fingern nachgerechnet.

Ich hätte nie geglaubt, dass das Rentner-Dasein derart stressig sein kann. Ununterbrochen muss ich entscheiden. Ich kann nicht im Bett liegen bleiben, auch nicht am Wochenende, wie die arbeitende Bevölkerung. Alle 2-3 Tage mache ich mit dem Rennrad und den „Hua Hin Roadies“ eine Ausfahrt. Dann muss ich bereits um 6 Uhr aufstehen, d.h. den Wecker stellen. Nach der Rückkehr gegen 12 Uhr und nach dem Duschen meint mein Körper, er sei müde und brauche etwas Schlaf auf der Terrasse. Und flugs ist es bereits Mitte des Nachmittags. Jetzt habe ich nur noch 2-3 Stunden Zeit, bevor ich zum Essen gehen muss.

Irgendwie quetsche ich alles andere in diese 2-3 Stunden. Mails beantworten, WhattsApp-Sprüche lesen, Freundschaften pflegen, die Zeitungen auf echte Neuigkeiten durchforschen und Beiträge zu meinem Blog verfassen … und schlussendlich bleibt für eine Freundin keine Zeit übrig!

Ich gebe aber zu, ich habe dieses Schicksal selber gewählt und habe nun den grossen Vorteil, ich kann mein Leben selbständig einteilen. Ich bin mein eigener CEO und CIO und CFO. Mein Jahresabschluss ist meine Schweizer Steuererklärung regelmässig im März und die ist recht stabil. Deswegen komme ich auch von Thailand zurück

Nach dem Philosophischen noch etwas aus der Realität. Hier in Thailand ist es weiterhin angenehm warm. Nachts um die 22-25°C, tagsüber gegen 30°C. Von den grossen Unwettern im Süden Thailands wurden wir nur am Rande getroffen. Es gab bei uns keine Schäden, einzig ein nasses Renn-Trikot und tropfende Rennschuhe. Ich fühle mich unter den Thais wie im Schlaraffenland. Ein herrliches Leben. Und Pat ist ganz unverhofft wie ein Schmetterling über Weihnachten/Neujahr bei mir wieder eingeflogen.

Mitte Februar geht es auf meine nächste Radtour von Hua-Hin in den Süden nach Phuket über 850 km. Anfang März dann das 1-wöchige Trainings-Event mit dem grossen Luxemburger Rad-Champion Andy Schleck, der mit uns 5-6 Ausfahrten rund um Hua-Hin machen wird.

Zum Schluss grüsse ich ganz speziell meine Freunde Bettina, Hartmut, Michael und Werner, die in den vergangenen 12 Monaten das Glück nicht auf Ihrer Seite hatten. Ich wünsche Ihnen diesseits und jenseits Fortschritte in ihrer Genesung und Frieden.

Mir bleibt nichts anderes übrig, als Euch weiterhin alles Gute zu wünschen und im Kalender die beiden Daten 15. März als meine Rückkehr und den 24. April als mein Fahrt nach Istrien dick anzustreichen

Ganz liebe Grüsse
Euer Max

Max berichtet in seinem Thailand-Tagebuch
Ich berichte von meinem unvergleichlichen Leben im Fernen Osten
picture 17./18. Jan.: Aus „Hürzeler“ wurde „Iseli“

In den vergangenen Jahren hatte wir von den „Hua Hin Roadies“ herzliche Kontakte zu Max Hürzeler, seiner Hürzeler-Gruppe und zu Tony Rominger, wenn sie bei uns Halt machten oder von hier aus ihre Touren in den Süden starteten. Nicht nur sie, sondern auch ihre Gäste schwärmten über die einmalige Fahrt der Dolphin Bay …

Weiter lesen »

picture 12. Jan. 2017: Ein verhinderter SUPER GAU

Was sich als Desaster ankündigte, endete schlussendlich in einem leichten Gewitter. Ich gebe zu, auch ich war anfänglich überfordert und sah die naheliegendste Lösung nicht. Aus diesem Grund lass ich meine Geschichte hier stehen, wie ich mein Problem über Umwege schlussendlich ganz einfach löste:

Am 12. Jan. 2017 schrieb ich …

Weiter lesen »

picture 28. Dez. 2016: Werner Meier ist friedlich eingeschlafen

Wie nahe können doch Hochs und Tiefs beieinander liegen. Heute Montag, 9. Jan. habe ich bis 9 Uhr wie ein Murmeltier geschlafen. Es regnete und war düster draussen. Ich hatte einen freien Tag ohne irgendwelche Verpflichtung. Ich war voller Elan und glücklich.

Dann machte ich dieses Regen-Foto auf der linken Seite …

Weiter lesen »

picture Das Abenteuer „Immigration“ erfolgreich bestanden
Ich hab es wiederum geschafft in neuer Rekord-Zeit: inkl. Bank-Besuch in 2 Stunden

Noch letztes Jahr brauchte ich dafür gegen 5 Stunden.Eine schier endlose Zeit. Dieses Mal hatte es aber sichtlich weniger Kunden, die warteten.  Ob es damit zusammenhängt, dass die Cha-Am-Gäste nun nach Phetchaburi zur Immigration gehen müssen und die Burma-Arbeiter im …

Weiter lesen »picture Handschriftliche Briefe …
Weihnachts- und Neujahrszeit, Zeit der Glückwünsche, Mails und Bettelbriefe

Seit dem 20. Dezember überholten die Glückwunsch-Mails, die ich erhielt, sogar die Spams. Es ist unwahrscheinlich, wer alles an mich dachte und mir „alles Gute“ wünschen wollte. Ich bin mir aber auch bewusst, dass ich dem „unabsichtlich“ nachgeholfen habe, indem ich mein selbstkreiertes „Merry …

Weiter lesen »

picture Kampf der digitalen Bilder-Flut

Kürzlich war ich mit Jacqueline und ihrem Marc beim Japaner. Dabei kam es, wie es kommen musste: wir fotografierten die feinen Sushi-Plättchen. Man muss wissen, Marc ist ein eifriger Fotograf mit professioneller Ausrüstung,  Jacqueline eher die Pragmatikerin, die mit dem iPad fotografiert und dies gar nicht schlecht. Aber wir alle haben ein grosses …

Weiter lesen »

picture 7. – 10. Dez. 2016: Ich war mal wieder weg … in Pratunam zum Shopping

Es ist bei mir bereits Tradition, jede Saison einmal 2-3 Tage nach Bangkok in den Bezirk Pratunam zum Shopping zu gehen. Ich habe immer etwas einzukaufen. Auch wenn ich nichts brauche, ich finde immer etwas schönes. Leide ich etwa unter „Oniomanie“, dem medizinischen Begriff für Kaufsucht und -Zwang? Nein, da kann ich Euch beruhigen. …

Weiter lesen »

picture Putzfrauen-Geschichten
Mit meiner neuen Putzfrau in einem Beauty-Salon

 

Letzte Saison hatte ich eine Putzfrau aus der Umgebung. Sie sprach aber kein Wort Englisch. Dies war mühsam, denn ich konnte ihr nicht sagen, was mir wichtig war.  Für diese Saison habe ich meine Hauseigentümerin Maleena für diesen Job gewinnen können. Sie putzt nun 1x …

Weiter lesen »

picture Weihnachten ist dieses Jahr ausgefallen

Während in den Vorjahren ab dem 1. Dezember ganz Thailand im Weihnachtsfieber taumelte, ist dieses Jahr nichts dergleichen zu entdecken. „Business as usual“. Keine blauen oder pink Tannenbäume, kein „Jingle Bell“ und kein „White Christmas“ mit Bing Crosby. Keine Verkäuferinnen mit roten Zipfelmützen und entsprechenden Haarspangen. Sogar die Kunsteisbahn vor dem TESCO-Shopping-Center ist …

Weiter lesen »

picture Nov. 2016: Erlebnisse in Thailand
Neue Batterie für mein altes Handy

 

Bei meinem alten Samsung- Handy war die Batterie alt und verbraucht. Es funktionierte nur noch mit dem Hilfs-Akku (Power-Pack), mit dem ich als Notbehelf aufladen konnte.  Im dümmsten Moment mitten im Telefon-Gespräch fuhr es herunter, weil die Batterie keinen Strom mehr abgab.. Mit 850 THB (entsprechend etwa …

Weiter lesen »picture Zum Aerger der deutschen Politiker: Das Schweizer Volk hat Weitblick bewiesen
Wir Schweizer sind nicht so blöd, wie es deutsche Politiker uns in Talkshows weismachen wollen! Vielleicht sind wir sogar weitsichtiger als die Stars aus der CDU/CSU und SPD

Immer wieder versuchen Deutsche Politiker dem Volk die Weisheit und das Fachwissen abzusprechen, schwierige Entscheide an einer Abstimmung zu fällen. Ich behaupte schon lange, denen …

Weiter lesen »picture Ein Leben mit meinem Rennrad
Radfahren gehört zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen hier in Thailand.

2-3 mal die Woche schwinge ich mich auf meinen Trek-Rennrad Dazwischen brauche ich aber Ruhe und Zeit, mich zu erholen. Auch ich spüre mittlerweilen die Jahre. Vorallem schlafe ich schlecht nach einer härteren Ausfahrt.

Die Ausfahrten gehen üblicherweise über eine Distanz zwischen …

Weiter lesen »picture Frustrierte und andere alte Farangs in Thailand
Unzufriedene Farangs

Man sollte eigentlich meinen, dass Leute, die hier unten in Thailand leben dürfen, glücklich und zufrieden sein müssten. Bei den Jüngeren ist dies meistens der Fall. Bei den Aelteren ab 60 beginnt dies zu happern. Dann beginnt die „Alters-Bösartigkeit und -Dummheit“. Von denen gibt es mehr als man meinen könnte. Ich …

Weiter lesen »picture Hilfe – Ich bin ohne Auto-Registrierung gefahren
… aber man hat mich nicht erwischt!

In Thailand muss jedes Auto oder Motorrad mittels Steuer-Registrierungs-Sticker mit aktueller Jahreszahl im buddhistischem Format gut sichtbar anzeigen, dass man die Motorfahrzeugsteuer bezahlt hat.

Aus irgendwelchen Gründen habe ich letztes Jahr diesen Sticker für meinen Toyota nicht gelöst und bin frisch …

Weiter lesen »

picture 13. Nov. 2016: Langboot-Rennen auf dem Khao Tao Lake

Genau vor 1 Monat am 13. Oktober ist der thailändische König Bhumibol verstorben. Vielleicht zu seinen Ehren, wohl eher, weil es bereits organisiert war, fand auf dem Khao Tao Lake unweit von Hua-Hin eines der grössten Langboot-Regattas in Thailand statt. Es sollen über 100 Boote teilgenommen haben. Es wurden sogar 2 der goldenen …

Weiter lesen »

picture Die Demokratie hat ein grosses Problem: Gedanken über EU, Euro, SVP, Islam, USA
Das Volk hat die Regierung, die es verdientDies gilt für die Amerikaner, aber auch für Deutschland, das in meinen Augen bitter enttäuscht! Deutschland wird besonders aufpassen müssen, damit es zu keiner bösen Ueberraschung in 1 resp. 5 Jahren kommen wird. AfD oder Rot-Rot-Grün wäre doch nicht die beste Werbung für einen Industriestaat?

 

Weiter lesen »picture 2./3. Nov. 2016: Mein Reisetag nach Hua-Hin (neue Version)
Habe geschlafen wie ein BabyEs sind Jahre her, seit ich das letzte Mal derart ruhig und ohne Stress von zu Hause nach Thailand abgereits bin. Noch vergangenes Jahr hatte ich die Nacht vor Abflug schlecht geschlafen und an den Tagen davor eine Art „Reisefieber“. Ich musste sogar eine Einladung zum Kutteln-Essen absagen. Dieses Mal …

Weiter lesen »picture König Bhumibol ging es dramatisch schlecht – Nun ist er tot
Am 10. Okt. 2016 schrieb ich:

Thailands 88-jährigem  König Bhumibol geht es schlecht.  Unter Berufung auf eine offizielle Erklärung des Palastes wurde bekannt, dass der seit Jahren schwer kranke Monarch nun auch noch an einer akuten Lungenentzündung und einer Blutinfektion leide

„Long live the King“

Thailand ist in großer Sorge, denn jeder …

Weiter lesen »picture 24. Juli und 11. August 2016: Sali Martheli Regli – Eine grossartige Frau verliess uns
Im Facebook las ich am 25. Juli den nachfolgenden Eintrag vom Haribo Hans-Jörg:

„Guten Tag Martheli, ich wünsche dir eine gute und letzte Reise, die du selber bestimmt hast. Ich kann dich gut verstehen, dass du deinen Schmerzen, die unerträglich geworden sind, ein Ende setzen möchtest. Für uns alle bist du ein bewundernswerter Mensch …

Weiter lesen »

 

Print Friendly

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2017/01/27/25-jan-2017-mein-thailand-newsletter/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>