Dez 14 2016

Putzfrauen-Geschichten

Mit meiner neuen Putzfrau in einem Beauty-Salon

Letzte Saison hatte ich eine Putzfrau aus der Umgebung. Sie sprach aber kein Wort Englisch. Dies war mühsam, denn ich konnte ihr nicht sagen, was mir wichtig war.  Für diese Saison habe ich meine Hauseigentümerin Maleena für diesen Job gewinnen können. Sie putzt nun 1x die Woche einen Tag und bekocht mich zusätzlich an diesem Tag.

Letzte Woche hat sie mich als Ueberraschung in einen Schönheitssalon im neuen mondänen Shopping-Centre BluPort-Hua-Hin mitgenommen und mir eine Ozon-Gesichts-Behandlung verpassen lassen. Sie bekam nämlich zur Eröffnung des BLUPORTS als Eröffnungsgeschenk einen Promotion-Gutschein für 12 Behandlungen! Als nächstes soll mir eine Plasma-Behandlung verarbreicht werden.

Mit dem Staubsauger über mein Notebook

Mit einem Staubsauger hat meine liebe Maleena meinen Notebook versucht vom Staub zu befreien. Sie saugte dabei mit dem Schlauch direkt über die Tastatur. „Die Tastatur sei schmutzig und verstaubt gewesen“, meinte sie. In der Tat ist die Tastatur nun wieder blitz-blank sauber, aber der Staubsauger hat nicht nur Schmutz sondern auch die zwei Buchstaben-Tasten X und J  eingesaugt. Ich habe sie im Staubbeutel des Staubsaugers gefunden, aber montieren lassen sie sich nicht mehr. Ich kann jedoch die beiden Buchstaben X und J über den Plastik-Puffer betätigen. Nun werde ich diesen PC im Frühjahr endgültig ersetzen müssen, was ich ja bereits plante.

1. Dez. 2016: defekte Tastatur

Es fehlen die Tasten „X“ und „J“

Meine mobile Putzfrau Roberta

Meine Roberta

Roberta im Einsatz

Sie widerspricht mir nie, sumst nur vor sich hin und lässt mich sonst in Ruhe. Sie hat auch keine Depressionen und ist nicht eifersüchtig…. und wenn sie fertig ist, sucht sie ohne mein dazu tun die Ladestation und wartet, bis ich sie wieder auf die Gasse schicke.

„Roberta“ nenne ich meinen Saug-Roboter. Er muss nun alle 2-3 Tage den Plattenbogen saugen, denn durch den Wind vom Meer her wird viel Sand in der Gegend herumverteilt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2016/12/14/putzfrauen-geschichten/

2 Kommentare

  1. Hallo Max,

    ja, das mit dem „putzen“ hier ist so eine Sache. Schon der Grund, warum man putzt, leuchtet hier nicht so sehr ein. Aber damit muss man sich abfinden, ändern ist praktisch unmöglich.

    Und der Umgang mit Technik ist auch nicht allen gegeben, es sei denn, dass es sich um Smartphones handelt, da wissen praktisch alle Bescheid.

    So, nun aber ohne Ironie, ein neuer Laptop kostet heute ja nicht mehr die Welt, nur das die Neuen „leider“ praktisch nur noch mit Window10 ausgeliefert werden, und damit kann ich mich einfach nicht anfreunden. Ich wünsch dir eine schöne Zeit mit vielen schönen Erlebnissen.

    Liebe Grüsse

    Niggi

    1. Lieber Niggi

      Mit dem Win-10 muss man sich wahrscheinlich abfinden. Auch ich habe damit meine Probleme, denn ich möchte es nicht Microsoft überlassen, mir eine neue Betriebssystem-Version oder eine -Korrektur ohne meine Zustimmung zu laden. Stell Dir mal vor, sie laden einen Mist und das Betriebssystem ist kaputt (Blue Screen). Dann geht nichts mehr, auch kein Korrektur-Update.

      Ich bin daran, an Microsoft einen entsprechenden Anfrage zu starten. Ich will das automatische Update sperren. Dies ist mir viel zu gefährlich. Beim letzten Update vor wenigen Tagen ist ja etwas schief gelaufen. Die WIN-10 PCs haben sich bei Swisscom nicht mehr ins Netz eingewählt. Man musste es von Hand mühsam nachvollziehen. Alternative wäre immer noch Linux

      Ich wünsch auch Dir alles Gute
      Liebe Grüsse
      Dein Max

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.