Blick war dabei: Sex and Crime im Nachbar-Heim

Im Fernsehen geht es um die Einschaltquoten, in einem Blog um die Klicks der Leser.

sex-crime_mediumIch versuche es von Zeit zu Zeit mit Blick-Reportagen, der Zeitung mit den grossen roten Buchstaben und den besten Informationen. Blick berichtet direkt vor Ort und spricht mit den Toten und deren Mörder. Blick ist immer dabei!

Diesen Beitrag habe ich geschrieben, als ich nach einem 2-stündigen Schlaf nach einer 90 km Ausfahrt mit dem Rennrad aufwachte. Wo habe ich wohl gelogen?

Eine sachliche Einleitung: Was ist bekannt? Was weiss ich

Um es vorweg zu nehmen. Ein grosser Teil der Geschichte ist wahr. Einzig die als Tatsachen beschriebenen Vermutungenn sind gelogen.

In meinem Nachbarhaus wohnt ein „gräusliger“ unappetitlicher Engländer mit einer unmöglichen, verfetteten Figur und einem  Wortschatz des tiefsten Niveaus der aus „Fuck“ und abgewandelten Ausdrücken besteht. Er hat eine ebenfalls ungepflegte Thai-Freundin, mit der er tagtäglich streitet,.vermutlich, sobald die beiden Alkohol getrunken haben. Dann schreien sie einander an und es fliegen im wörlichen Sinne die Fetzen. Ich habe die beiden letztmals an dem erwähnten Abend in der besagten Bar  gesehen. Ich war auf dem Weg nach einer Billard-Partie nach Hause ins Bett. Am Tag darauf sah ihn ihn wirklich mehrmals, wie er nervös sein Haus verliess und auch die Polizei traf.

Ich „beame“ mich aufs BLICK-Niveau

In Erinnerung an den unvergesslichen Leonard Nimoy alias Mr. Spock aus dem Raumschiff Entreprise „beame“ ich mich nun niveaumässig herunter auf den BLICK-Stil und berichte direkt aus der Umgebung von der Soi 94 in Hua-Hin, in einem Gemisch aus Wahrheit und eingeflochtener Lüge.

 

Sonntag, 1. März 2015

Blick_LogoIst sie bereits tot oder im Gefängnis? Blick berichtet direkt von der Todesnacht!

Unser BLICK-Leser vor Ort berichtet (das bin ich): Die Bevölkerung ist betroffen und bestürzt über die Ereignisse der vergangenen Tage. Bisher herrschte hier Ruhe und Zufriedenheit. Aber alles der Reihe nach:

Der Fucking-Engländer und seine dünnlippige Thai-Freundin führten ein Leben aus „Shades of Grey“. Sie stritten, schlugen, schrieen und liebten sich bis die Balken sich bogen.

Am Freitag-Abend wurden die beiden das letzte Mal gemeinsam in der nahen Bar unweit vom Abwasser-Kanal gesehen. Am nächsten Tag habe ich beobachtet, wie der Fucking-Engländer sich mehrmals nervös aus dem Hause begab und jedesmal mit einem Tuk-Tuk zurückkehrte, was ihn bereits sehr verdächtig machte. Sie, die Vermisste, war nie dabei. Um die Mittagszeit beobachtete ich, als ich zum Einkaufen ging, den verdächtigen Fucking-Engländer am Tatort vor der Bar zwischen zwei bewaffneten Thai-Polizisten in aufgeregtem Gespräch.

Die Vermisste war nicht dabei. Ob er sie wohl verscharrt hat?

Zwei Tage nach der Tat, seit Sonntag wurde der Fucking-Emgländer nicht mehr gesehen. Es ist absolut ruhig in seinem Haus. Man hört keinen Ton. Er spricht kein Wort. Mit wem auch? Nachts leuchtet die Lampe auf dem Vorplatz, aber dies kann auch ein Automat sein.  Zwischendurch hört man eine streunende Katze schreien. Ob er wohl selbstmordgefährtdet ist oder war?

BLICK macht sich Sorgen. Er gehört zur gesundheitlich Risikogruppe der Fucking-talkers. Die Luft, die sie in ihrer Lunge speichern und nicht rauslassen können, kann sie zum platzen bringen. Die Konsequenz wäre eine gewaltige Sauerei mit unabsehbaren Folgen für Natur und Umwelt.

Und die Realität?

Ich weiss nicht mehr. Ich weiss auch nicht, wo die besagte Thai-Freundin sich befindet.  Der Fucking-Engländer, der es in der beschriebenen Form wirklich gibt,  hat sich  seit Tagen zurück gezogen. Es ist ruhig im Nachbarhaus. Das Licht brennt.

Meine Bewerbung bei BLICK:

Liebe Verantwortliche des BLICKs. Wenn sie einen gewieften Berichterstatter brauchen, der mit der Wahrheit in ihrem Sinne umgeht? Ich bin der richtige Mann für solche blutigen Fälle. Ich kann Ihnen auch aus Thailand die besten Tatort-Stories berichten.

Meine Devise lautet: ein bischen Tränen, Blut und Eifersucht

 

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpthai/2015/03/02/blick-war-dabei-sex-and-crime-im-nachbar-heim/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.