Über die Kunst, Geld auszugeben


Dieser Titel scheint widersprüchlich zu sein. In einem Land, in dem es alles zu Spottpreisen zu kaufen gibt. Aber was nützt einem das viele Geld, das man als Ausländer in der Tasche hat, wenn man es nicht nutzen kann, weil der normale Geschäftsmann kein Herausgeld hat?

Deshalb gilt als oberstes Gebot in Thailand: 100 Baht-Scheine sind zu horten, indem man in grösseren Geschäften wie Kaufhäusern prinzipiell mit einer 1’000er-Note bezahlt und das Herausgeld sorgfältig einsetzt. Ich komme z.B. eben vom Lotus-Kaufmarkt zurück, habe für 74 Baht eingekauft, mit 1’000 Baht bezahlt und bin nun ein reicher Mann mit 9 x 100er-Noten

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.maxlehmann.ch/wpthai/2011/01/17/uber-die-kunst-geld-auszugeben/

1 Kommentar

  1. Auch da stimme ich zu die Herausgabe von Kleingeld in Thailand stellt in vielen kleinen Laeden ein Problem dar. Ich wechsel die 1000,- Baht Scheine immer an der Tankstelle, oder im 7 eleven.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.