Tag: Geschwindigkeit

Jun 06 2014

Achtung Radar-Kontrollen in Istrien

Kroatisches Polizei-Auto

Kroatisches Polizei-Auto

Es wäre übertrieben zu behaupten, überall in Istrien steht die Polizei. Aber die hohe Polizeipräsenz ist mir noch nie so extrem aufgefallenen, wie dieses Jahr. Man entdeckt sie tagtäglich versteckt in einer Strasseneinmündung oder hinter einem Gebüsch mit ihren Radar-Pistolen.

Kontrolliert wird vorallem auf geraden Strecken, auf denen man problemlos schneller fahren könnte. Die Bussen sind hoch und müssen an Ort und Stelle beglichen werden.  Ich glaube nicht, dass diese Kontrollen primär gegen die Touristen gerichtet sind, sondern gegen die eigenen kroatischen und nachbarlichen slowenischen Strassen-Rowdies.

Seit diesem Jahr herrscht auf den meisten Ueberlandstrassen in Istrien eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h oder 70 km/h. Diese Geschwindigkeit muss unbedingt eingehalten werden, sie wird tagsüber durch mobile Radarkontrollen der Polizei überwacht. Allein auf der heutigen 35km-langen Fahrt (Donnerstag, 5. Jun abends um 17:30 Uhr) in unser Trüffel-Lokal Malo Selo in Fratrija via Novigrad und Buje haben wir 3 Radar-Kontrollen der kroatischen Polizei erlebt. Die erste mobile Geschwindigkeitskontrolle war unweit von Solaris zwischen dem Tarl-Kreisel und dem EU-Turm von Tar an der Strasse nach Novigrad.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2014/06/06/achtung-radar-kontrollen-in-istrien/