Ökostrom – ein Betrug?

Elektro-Stecker Schweizer-Norm

Vor einiger Zeit erhielt ich von meinem Stromanbieter ein Formular, auf dem ich mich für oder  gegen die Lieferung von KKW-/Fossil-Strom oder Ökostrom entscheiden konnte. Ich habe den günstigeren KKW-Strom gewählt.  Einer meiner Nachbarn im selben Wohnhaus hat jedoch den teureren Ökostrom gebucht.

Wer nun meint, unser Stromanbieter hätte neue Elektro-Kabel ins Haus eingeführt, um mir den „schmutzigeren“ und meinem Nachbarn den „ökologischeren“ Strom liefern zu können, der täuscht sich gewaltig. Wir beide erhielten weiterhin denselben Strom über die gleichen Kabel, wie schon seit Jahren.

„Pech gehabt!“ meinte ich zu meinem Nachbarn. Diese Trennung zwischen „Okostrum zu AKW-Strom“ pure Werbung der Energie-Anbieter.  Man kann nämlich auf einem Elektro-Kabel nicht unterschiedliche „Strom-Arten“ liefern.  Atomstrom vom Ökostrom zu trennnen, ist technisch nicht möglich!.

Wird der Nachbar mit seiner teureren Strom-Lieferung betrogen? Er erhält nämlich denselben Strom wie ich, bezahlt aber mehr!

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2018/09/26/oekostrom-ein-betrug/

2 Kommentare

  1. Ein guter Freund von mir schrieb mir dieses eMail:

    Hallo Max
    Bin mit deinem Artikel nicht einverstanden. Es ist kein Betrug, falls die Produzenten ehrlich einkaufen.

    Sie werden in der Verordnung verpflichtet den entsprechenden Anteil Oekostrom einzukaufen oder zu produzieren.

    Wenn 50% der Bezüger Oekostrom bezahlen, müssen sie 50% Oekostrom verkaufen. Wenn nicht könnte es ihnen wie VW beim Dieselskandal ergehen.

    Hatte auch die Wahl wie du und ich habe mich auch gegen diese freiwillige Aktion entschieden(Gerechtigkeitssinn). Wenn schon, sollte die Produzenten eine bestimmte vorgeschriebene Quote
    einhalten und den entsprechenden Tarif verlangen.

    Gruss
    Arnold

    1. Sali Arnold

      Apropos Oeko-Strom: Dies ist ja das Problem, wie Du es schreibst. Es gibt meines Wissens keine Kontrollstelle und ist fast nicht nachzuweisen, was da eingekauft wird. Zudem wird der Strom von Minute zu Minute gehandelt …… Nebenbei, das wollte ich ja gar nicht schreiben, weil es in der Umwelt- und Klima-Diskussion noch zu emotional gebraucht wird. Für mich ist Atomstrom „umweltfreundlicher“ als Kohlestrom. Aber dies ist meine ganz persönliche Meinung.

      Ich wünsche Euch eine gute Zeit

      Liebe Grüsse
      Max

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.