2. Juli 2012: Raclette und Wiener Apfelstrudel bei 36°C

Es ist bereits Tradition, wenn ich Mitten im Sommer zu einem Schweizer Raclette unter istrianischer Sonne einlade. Dieses Jahr waren es die Martina mit ihrem Klaus, die Elisabeth mit ihrem Lorenz, sowie Inge mit ihrem Fredi, die je drei Runden Raclette schafften.

6 Portionen Raclette brutzeln in der Elektropfanne

Als Zutaten zum Raclette-Käse und Kartoffeln habe ich Gurken, Sardellen, Kapern, Zwiebeln, Mojo-Sauce, Senffrüchte und Aprikosen-Senfsauce zubereitet. Als Rechaud diente die grosse Elektropfanne.

Da Raclette gerne schwer aufliegt haben wir bereits um 16 Uhr unsere Party gestartet und uns als Abschluss ein Kirschwasser zur Verdauung genehmigt. Als grosse Ueberraschung zauberte Klaus als Nachspeise einen feinen, geschmackvollen, leckeren, fantastischen Wiener Apfelstrudel aus seiner Wunderküche.

Ich habe noch genügend Raclette-Käse im Tiefkühler. So werden wir in 1-2 Wochen eine weitere Raclette-Apfelstrudel-Party zelebrieren. Ich freue mich bereits darauf und hoffe, dass Klaus diese Zeilen liest!

Max stösst auf sein tolles Leben an

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.maxlehmann.ch/wpeuro/2012/07/02/raclette-und-wiener-apfelstrudel-bei-36c/

1 Kommentar

  1. mmhhh, sieht ja wieder lecker aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.