Fotogalerie "Em Bebbi sy Jazz" (16. Aug. 2019)
(Durch anklicken lassen sich die Fotos im Gross-Format betrachten)

Einmal im Jahr wird Basel zur musikalischen Festhütte. Am 16. Aug. 2019 war es wieder soweit: 800 Musikerinnen und Musiker, 30 Bühnen, eine warme Sommernacht bewegten die Stadt. Neben aber-tausenden Fans war auch ich dabei!

«Em Bebbi sy Jazz», ist ein etwas irreführender Titel für diese grösste Musik-Openair-Veranstaltung in der Schweiz. Ich hörte Big-Band-Sound, Brass-Band-Klänge, Rockabilly, Reggae und Dixieland.

Am Spalebärg

Das Fest begann offiziell um 19 Uhr und dauerte bis nach Mitternacht. Das Wetter war sommerlich heiss. Ich kam von Binningen mit dem 34er-Bus und startete oben am Spalebärg (auf Hochdeutsch "Spalenberg") zu meiner "Tour de Bâle". Hier oben stand bereits die erste Bühne mit der "Restlesslegs Brass Band":

Am Gämsbärg

Der Gemsberg ist einer der In-Strassen im alten Basel. Galerien und In-Gasstätten wie der Löwenzorn sind hier zu Hause. Mitten drin steht der alte Gems-Brunnen aus dem Jahre 1861. Die "Mirakolo-Jazzband" hat dort gespielt. Faszinierend waren die tanzenden Zuschauer.

 

Musik auf dem Rümelinsplatz

Der Rümelinsplatz ist das Zentrum des Jazz-Festes. Hier spielen viele Bands während die Zuhörer rundherum in Freien in Gastwirtschaften sitzen und die Zeit geniessen.

Festwirtschaft auf dem Rümelinsplatz


Mein erstes Bild mit duftenden Würsten
 
 

In der Gerbergasse

Vom Rümelinsplatz ging ich durch das Gerbergässlein an der grossen Musik-Graffiti-Wand vorbei.

In einer dieser Quer-Gassen dort traf ich auf eine Jazz-Kappelle, die frei spielend durch die Gassen zog. Ein wenig New Orleans Feaver.

 

Foto-Galeries von Max Lehmann
Schafmattweg 13, CH-4102 Binningen
Jump to (1 kB)

Zur Homepage
http://www.maxlehmann.ch
Jump to (1 kB)

Zur Liste der Foto-Galerien
http://www.maxlehmann.ch/menu/home_euro.htm